Abo
  • Services:
Anzeige
Der Sperrbildschirm der Ransomware
Der Sperrbildschirm der Ransomware (Bild: Bleepingcomputers)

Ransomware: Cryptohitman verschlüsselt mit der Endung .porno

Eine neue Version der Ransomware Jigsaw verschlüsselt Dateien mit der Endung .porno und hat auch einen Hintergrundbildschirm mit pornographischem Material. Wessen Rechner befallen ist, kann jetzt auch ohne Zahlung der geforderten Bitcoin seine Dateien retten.

Die Macher der Ransomware Jigsaw haben nachgelegt. Die neue Version der Dateien löschenden Ransomware mit dem Namen Cryptohitman verhält sich im Prinzip wie ihr Vorgänger. Im Unterschied zur Ursprungsversion ist der Sperrbildschirm jetzt "mit pornographischen Bildern" versehen, wie Bleeping Computers berichtet. Außerdem werden die verschlüsselten Dateien mit der Endung .porno abgelegt.

Anzeige

Wie bei Jigsaw gibt es einen Timer, der die Zeit bis zur vollständigen Vernichtung der Dateien herunterzählt. Bei einem Neustart des Rechners werden 1.000 Dateien gelöscht und jede Stunde muss eine Datei dran glauben. Es gibt jedoch auch gute Nachrichten für die Opfer: Bleeping Computers veröffentlicht ein von dem Hacker DemonSlay225 entwickeltes Tool, mit dem man die verschlüsselten Dateien wiederherstellen können soll.

Vor dem Entschlüsseln Prozesse stoppen

Nutzer, deren Rechner infiziert ist, sollten im Task Manager die Prozesse suerdf.exe und mogfh.exe beenden, damit nicht weiter Dateien gelöscht werden. Über die Funktion Msconfig sollten dann außerdem die Startmenü-Einträge deaktiviert werden.

Danach kann die neue Version des Jigsaw-Decryptors genutzt werden, um einzelne Verzeichnisse oder die ganze Festplatte zu entschlüsseln. Die Option "Delete Encrypted Files", mit der die verschlüsselten Dateien automatisch entfernt werden, sollte aus Sicherheitsgründen nicht gewählt werden, falls bei der Entschlüsselung Probleme auftauchen.

Mit Hilfe des Tools können sich Nutzer also die Zahlung der Erpressersumme von 0.4 Bitcoin, etwa 150 Euro, sparen. Strafverfolgungsbehörden raten generell davon ab, entsprechende Forderungen zu begleichen. Denn es kann nicht sichergestellt werden, dass die Dateien nach der Zahlung wieder freigegeben werden. Zudem werden Kriminelle durch zahlungswillige Opfer motiviert, das Geschäftsmodell Ransomware weiterhin zu betreiben.


eye home zur Startseite
MSW112 17. Mai 2016

Und dann gibt es süße Katzenvideos ... lustige Fails ... "WoW Legion Spoilers" ... "Film...

GabeHorn 17. Mai 2016

Erinnert mich an das Video von SemperVideo, selbst die Idee hat der Entwickler geklaut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring, Frankfurt-Rödelheim
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  2. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  3. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  4. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  5. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um

  6. Freies Wissen

    Mozilla bekommt neues Logo mit Nerd-Faktor

  7. Android

    Google-App liefert Suchergebnisse bei schlechter Verbindung

  8. Arms angespielt

    Besser boxen ohne echte Arme

  9. Anschlüsse

    Wi-Fi im Nahverkehr wichtiger als im ICE

  10. NSA-Ausschuss

    SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Ein vom Provider gemanagter Router hat mehr...

    maze_1980 | 15:47

  2. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    David64Bit | 15:45

  3. Re: 5 Ports pro Arbeitsplatz

    JoeHomeskillet | 15:45

  4. Re: Bildzeitungsnivea

    TheBigShizzle | 15:44

  5. Re: Bringt mich auf eine Idee

    Patman | 15:41


  1. 15:57

  2. 15:31

  3. 15:21

  4. 15:02

  5. 14:47

  6. 14:38

  7. 14:18

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel