Abo
  • Services:
Anzeige
Imposante Kulisse zum Programmieren, Randa in der Schweiz
Imposante Kulisse zum Programmieren, Randa in der Schweiz (Bild: Flickr.com, Lydia Pintscher/CC-BY 2.0)

Randa-Meetings: KDE-Apps sollen auf mehr Plattformen laufen

Auf einem Hackathon im Sommer wollen die KDE-Entwickler ihre Erfahrungen mit Betriebssystemen abseits vom klassischen Linux diskutieren. Ziel sind mehr portierte Anwendungen für Windows, Mac OS X und Mobilbetriebssysteme.

Die KDE-Community hat vor fast 20 Jahren damit begonnen, eine Desktopumgebung für Linux-Distributionen zu erstellen. Dies ist mit Plasma 5 zwar immer noch ein großer Bestandteil der Arbeiten von KDE, die Gemeinschaft ist aber längst darüber hinaus gewachsen und will sich nun im Sommer zu einem Hackathon treffen, um die Anwendungsentwicklung für mehrere Betriebssysteme sowie ihre Erfahrungen dazu zu diskutieren.

Anzeige

Wie der Organisator der sogenannten Randa-Meetings, Mario Fux, in der Ankündigung schreibt, sollen unter anderem die Basisbibliotheken KDE Frameworks 5 (KF5) für den Einsatz auf Windows, Android oder auch Mac OS X verbessert werden. Da die KF5 als eine Art Addon zu dem Qt-Framework gedacht sind, lassen sich diese zumindest theoretisch auf allen von Qt unterstützten Plattformen nutzen.

Einige Anwendungen bereits seit Langem portiert

Das KDE-Projekt erstellt schon seit einigen Jahren Anwendungen für andere Betriebssysteme als Linux. So konnten etwa einige Veröffentlichungen der 4er-Reihe von KDE SC auf Windows installiert werden. Zudem gibt es eigenständige Windows-Installer etwa für die Fotoverwaltung Digikam oder für die Zeichenanwendung Krita. Mit Hilfe von Macports stehen viele Anwendungen auch für Mac OS X bereit. Für das Apple-System gibt es Installationsdateien einiger KDE-Anwendungen.

Außerdem existieren KDE-Anwendungen für Android, wie KDE-Connect, und die Lernsoftware für Kinder Gcompris ist sogar auf iOS portiert worden. Zusätzlich zu technischen Fragen der eigentlichen Portierung sollen auf dem Hackathon auch Fragen zu den verschiedenen Vertriebswegen für Anwendungen auf den unterschiedlichen Plattformen thematisiert werden.

Der Hackathon soll im Juni dieses Jahres in Randa in der Schweiz stattfinden.


eye home zur Startseite
Atalanttore 26. Feb 2016

Es gibt Unmengen an offenen Bugs im KDE-Bugtracker.

Little_Green_Bot 24. Feb 2016

Wenn ich mir vorstelle, wie spezifische API's mobiler Betriebssyteme mit KDE-Apps...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching bei München
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wilhelmshaven
  4. Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Wechsel zu VP9

    Youtube spielt keine 4K-Videos in Safari ab

  2. Steadicam Volt

    Steadicam-Halterung für die Hosentasche

  3. Eingefrorene Macs

    Apple aktualisiert Sicherheitsupdate

  4. Android Wear 2.0

    Erste neue Smartwatches kommen von LG

  5. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  6. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  7. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  8. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  9. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  10. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

  1. Re: Und die Justiz wird übergangen!

    mcmrc1 | 09:04

  2. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    Trollversteher | 09:04

  3. Re: Werkschliessung im Moment eher ungewöhnlich

    chewbacca0815 | 09:02

  4. 14mm ist doch etwas zu dick?

    MaxLiebermann | 09:02

  5. Re: Was soll das?

    LinuxMcBook | 09:02


  1. 08:59

  2. 08:44

  3. 08:21

  4. 08:18

  5. 06:01

  6. 22:50

  7. 19:05

  8. 17:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel