Rage: Rockstar Games arbeitet an neuer Engine
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Rage Rockstar Games arbeitet an neuer Engine

Das Entwicklerstudio Rockstar Games (GTA 5) arbeitet offenbar an einer neuen Version seiner Rage für Next-Gen-Konsolen - darauf deuten jedenfalls Stellenangebote für Programmierer hin.

Anzeige

GTA 5 erscheint bekanntlich für die aktuelle Konsolengeneration, aber für die Nachfolger von Xbox 360 und Playstation 3 macht sich Rockstar Games offenbar schon startklar. Per Stellenanzeige sucht der Entwickler einen Core-Engine-Programmierer. Der sollte in der Lage sein, "Spitzentechnologie und hochleistungsfähige Systeme für aktuelle und Next-Generation"-Plattformen zu produzieren. Interessant ist vor allem, dass die Stelle für Rockstar North in Edinburgh ausgeschrieben ist - das ist der Teil von Rockstar, der federführend für die GTA-Serie zuständig ist.

Auch einen Physik-Programmierer sucht Rockstar North, allerdings fällt in der Stellenbeschreibung das magische Wort "Next-Gen" nicht. Ebenfalls einen Physik-Progammierer sucht übrigens die Rage Technology Group in San Diego. GTA, Red Dead Redemption und andere Rockstar-Spiele basieren auf der Rockstar Advanced Game Engine (Rage), die erstmals bei einem 2006 veröffentlichten Tischtennisspiel zum Einsatz kam.


tunnelblick 12. Dez 2012

auch dies ist lediglich deine definition. der pc kann kaum next-gen sein, da es *den* pc...

NERO 12. Dez 2012

Ja ich weiß, ich muss den Artikel nicht lesen und eigentlich beschwere ich mich auch nie...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel