Abo
  • Services:
Anzeige
AMD Radeon RX 480
AMD Radeon RX 480 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Radeon RX 480: AMDs 200-Dollar-Polaris-Grafikkarte liefert über 5 Teraflops

AMD Radeon RX 480
AMD Radeon RX 480 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Ab Ende Juni 2016 im Handel: Die Radeon RX 480 basiert auf der Polaris-Architektur, nutzt 2.304 Shader-Einheiten, ein 256-Bit-Interface und 8 GByte GDDR5-Videospeicher. Mit 150 Watt soll die unter anderem für Virtual Reality ausgelegte Grafikkarte zudem sparsam sein.

AMD-Chefin Lisa Su hat auf der Computex-Pressekonferenz in Taipei in Taiwan die Radeon RX 480 angekündigt. Die für PC-Spieler gedachte Grafikkarte kostet 200 US-Dollar vor Steuern und soll ab dem 29. Juni 2016 im Referenzdesign verfügbar sein, Partnermodelle folgen in den Wochen darauf.

Anzeige

Technische Basis der Radeon RX 480 ist der intern Ellesmere XT genannte Chip, auch als Polaris 10 bezeichnet. Hintergrund ist die neue Polaris-Grafikarchitektur, welche die Grundlage für den Graphics Core Next v4 (GCN) ist. AMD spricht von einem überarbeiteten Frontend, verbesserten Shader-Einheiten und neuen per Hardware-beschleunigten Video-Codecs. Auch das Speicherinterface, der L2-Cache und der Display-Controller sollen Änderungen erfahren haben. AMD führt eine Unterstützung von Displayport 1.4 auf.

Die Radeon RX 480 nutzt 36 Compute Units mit jeweils 64 Rechenwerken, was in 2.304 ALUs resultiert. Die theoretische Rechenleistung beläuft sich auf über 5 Teralops. Einträge in Futuremarks Datenbank deuten auf einen maximalen Boost-Takt von bis zu 1.266 MHz hin - das wären exakt 5,83 Teraflops. Dieser Wert alleine sagt aber nur bedingt etwas über die Spielegeschwindigkeit der Radeon RX 480 aus, gerade im Vergleich zu Karten mit anderer Architektur.

  • Spezifikationen der Radeon RX 480 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Raja Koduri zeigt die RX 480 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Spezifikationen der Radeon RX 480 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Das Interface von AMDs neuer Polaris-Grafikkarte ist 256 Bit breit und spricht 4 oder 8 GByte GDDR5-Videospeicher an. Die Datenrate pro Pin beträgt 8 GByte pro Sekunde, was 256 GByte pro Sekunde macht - nicht eingerechnet Verbesserungen wie beispielsweise eine effizientere Kompression. Die komplette Karte soll eine Leistungsaufnahme von 150 Watt aufweisen, ein 6-Pol-Anschluss reicht ergo. Weitere Informationen, konkret die von AMD ausführlich auf dem Polaris Tech Day mitgeteilten, unterliegen derzeit einer Sperrfrist.


eye home zur Startseite
Spiritogre 09. Jun 2016

Irgendwas macht ihr mit euren Systemen falsch. Verwende seit Urzeiten AMD (und NVidia...

Unix_Linux 03. Jun 2016

Sehe ich nicht so. Ist nicht schwer kurz eine Anmerkung zu machen mit welchem...

Spiritogre 03. Jun 2016

AMD hat den Catalyst vor einiger Zeit gegen Crimson getauscht. Shadowplay hat AMD nicht...

gaciju 03. Jun 2016

Die APU wird geshrinkt, sonst kommt das im Power Buget nicht unter. So eine Konsole kann...

itse 02. Jun 2016

Schon im März hab' ich meinem Bruder geraten, seine massive R9 290 trotz schnäppchen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  2. Signavio GmbH, Berlin
  3. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  2. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)

Folgen Sie uns
       


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Inhaltlich falsch - leider

    teenriot* | 00:41

  2. Von Windvd gibt es auch eine neue Version mit 4K...

    Markus_T_witter | 00:34

  3. Re: Port umlenken

    Apfelbrot | 00:31

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    lear | 00:30

  5. Re: Mehr Zeit mit PowerDVD als mit Filmschauen...

    trundle | 00:25


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel