Anzeige
Referenzdesign der Radeon HD 7870
Referenzdesign der Radeon HD 7870 (Bild: AMD)

Radeon HD 7850, 7870, 7950 AMD senkt erneut Preise für Grafikkarten

Die Grafikkarten Radeon HD 7850, 7870 und 7950 sind billiger geworden. AMD hat die Preisempfehlungen gesenkt, deutsche Hardwareversender haben sie unmittelbar wiedergegeben. Der Einstiegspreis für die Serie 7800 liegt nur noch bei rund 180 Euro.

Anzeige

Nachdem AMD bereits MItte Juli 2012 die Preise für einige Grafikkarten der Serien Radeon HD 7800 und 7900 gesenkt hatte, unternimmt das Unternehmen nun den nächsten Schritt. Ab sofort sind die drei Modelle Radeon HD 7850, 7870 und 7950 deutlich günstiger. Die 7870 heißt mit vollem Produktnamen "Radeon HD 7870 GHz Edition", weil der GPU-Takt auch ohne Übertaktung mehr als 1 GHz erreichen kann.

Diese Karte ist bei den Preisempfehlungen in US-Dollar am stärksten verbilligt worden, sie kostet nun nur noch 249 statt 299 US-Dollar. Wie stets im Hardwaregeschäft verstehen sich diese Preise ohne die lokal unterschiedlichen Steuern in den USA, sind also nicht ohne weiteres in Euro-Preise umzusetzen. Durch den derzeit sehr schwachen Kurs des Euro entsprechen die US-Preisempfehlungen fast dem deutschen Endpreis, die Radeon HD 7870 GHz Edition wird momentan für rund 235 Euro angeboten.

  • Die Euro-Preisempfehlungen inklusive Steuern (Tabelle: AMD)
Die Euro-Preisempfehlungen inklusive Steuern (Tabelle: AMD)

Nur noch 209 US-Dollar statt vorher 249 US-Dollar und bei deutschen Versendern rund 180 Euro kostet die Radeon HD 7850, und auch die Radeon HD 7950 ist mit 319 statt bisher 349 US-Dollar etwas billiger geworden. Sie ist ab etwa 280 Euro bei deutschen Hardwareanbietern zu haben.

AMDs Preissenkungen kommen kurz nach der Vorstellung von Nvidias Geforce GTX 660, die ebenfalls ab rund 280 Euro angeboten wird. Zudem hat der Chiphersteller die Abschläge diesmal nicht direkt Journalisten mitgeteilt, sondern nur über eine für den internen Gebrauch gekennzeichnete Präsentation, die bei PCper aufgetaucht ist. Die Preissenkungen im Juli 2012 wurden noch direkt kommuniziert, nur fünf Wochen später wollte AMD damit offenbar nicht groß auffallen.

Nachtrag vom 22. August 2012, 18:50 Uhr

AMD hat nun auch die im Bild wiedergegebenen Preisempfehlungen in Euro offiziell bekanntgegeben. Demnach wird auch die 1-GByte-Version der Radeon HD 7850 billiger, sie soll nur noch 169 Euro kosten. Ebenso sollen in einigen Wochen alle Käufer der genannten Grafikkarten einen Steam-Key für das Spiel Sleeping Dogs erhalten, wenn sie ihr Produkt bei AMD registrieren.


eye home zur Startseite
yumiko 23. Aug 2012

Hier mal aktuelle Preise: 7850 1GB: Mix-Computer ab 170,39 7850 2GB: ALTERNATE ab 199,99...

rangnar 22. Aug 2012

Es wäre schön, wenn die fachlich fundierte Golem Redaktion den überforderten Lesern immer...

nie (Golem.de) 22. Aug 2012

Tatsächlich verfassen bei uns Menschen die Artikel, und nicht Skripte ;) Und selbst die...

Kommentieren



Anzeige

  1. System-SW-Entwickler/in Embedded Security für Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Integration Manager Processes and IT (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. IT-Mitarbeiter / innen fachlich-technische Dienstleistungen
    Landeshauptstadt München, München
  4. Manager Software Development (m/w)
    TAKATA AG, Berlin und Aschaffenburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Logitech G610 Orion Brown
    92,52€ statt 112,52€ (Vergleichspreise ab ca. 109€)
  2. NUR NOCH HEUTE: Logitech G900 Chaos Spectrum (kabelgebunden/kabellos)
    159,00€ statt 179,00€ (Vergleichspreise ab ca. 179€)
  3. NUR NOCH HEUTE: Gratis Roccat Lua Tri-Button Maus + Kanga Cloth Mousepad Bundle bei Kauf einer ausgewählten Gainward-Grafikkarte

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  2. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  3. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  4. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  5. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro

  6. Nach Kritik

    Pornhub überarbeitet sein Bounty-Programm

  7. Forschung

    Forcephone macht jedes Smartphone Force-Touch-tauglich

  8. Unity

    Jobplattform für Entwickler und neues Preismodell

  9. Internetzugang

    Deutsche Telekom entschuldigt sich vergeblich bei Bushido

  10. Basistunnel

    Bestens vernetzt durch den Gotthard



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Fehler in Blogsystem 200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert
  2. Überwachung Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat
  3. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  1. Re: Bester Egoshooter seit langem

    igor37 | 17:53

  2. Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    DrWurst | 17:53

  3. Re: Gibt's auch noch ein Strafverfahren wegen Betrug?

    Quantium40 | 17:52

  4. Re: Wo ist das Problem?

    Quantium40 | 17:50

  5. Honigtopf....

    krank | 17:50


  1. 17:31

  2. 17:26

  3. 16:48

  4. 16:35

  5. 15:40

  6. 14:13

  7. 13:50

  8. 13:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel