R.R. Donnelley: Googles Gewinn bricht massiv ein
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

R.R. Donnelley Googles Gewinn bricht massiv ein

Googles Quartalsergebnisse sind zu früh veröffentlicht worden, und sie fielen so schwach aus, dass die Aktie einbrach.

Anzeige

Googles Gewinn ist um 20 Prozent eingebrochen. Der Internetkonzern hat am 18. Oktober 2012 einige Stunden zu früh die Ergebnisse für das dritte Quartal veröffentlicht. Google erzielte danach einen Gewinn von 2,18 Milliarden US-Dollar (6,53 US-Dollar pro Aktie), nach 2,73 Milliarden US-Dollar (8,33 US-Dollar pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg abzüglich der Kosten für die Generierung von Traffic auf 11,33 Milliarden US-Dollar.

Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 9,03 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten einen höheren Gewinn vor Sonderposten von 10,65 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 11,86 Milliarden US-Dollar erwartet.

Google machte für die verfrühte Veröffentlichung den Dienstleister R.R. Donnelley verantwortlich, der eine "Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC" (U.S. Securities and Exchange Commission) ohne Freigabe veröffentlicht habe. Google habe den Handel seiner Aktie ausgesetzt und daran gearbeitet, das unfertige Dokument zu vervollständigen. Ursprünglich war geplant gewesen, die Quartalsergebnisse um 22:30 Uhr bekanntzugeben.

Die durchschnittlichen Per-Click-Preise für Anzeigen bei Google gaben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15 Prozent nach. Gegenüber dem zweiten Quartal 2012 sank der Wert ebenfalls um 3 Prozent. Für mobile Anzeigen auf Smartphones und Tablets erzielt Google niedrigere Einnahmen.

Motorola generierte einen Umsatz von 2,58 Milliarden US-Dollar, davon 1,78 Milliarden US-Dollar im Bereich "Mobile" und 797 Millionen US-Dollar im Segment "Home". Der operative Verlust betrug 527 Millionen US-Dollar.

Die Ausgaben des Internetkonzerns stiegen um 71 Prozent.


Dr.White 19. Okt 2012

Oldschooler Wrote: Das glaubst auch nur du. In 20 Jahren kostet das öl dann das...

berritorre 19. Okt 2012

Ich will den 1er-Schülern auch nicht die Intelligenz absprechen, aber bei uns war es eher...

berritorre 19. Okt 2012

Sehe ich ähnlich. Kurzfristig war natürlich nicht zu erwarten, dass Motorola Früchte...

berritorre 19. Okt 2012

Du glaubst doch wohl nicht, dass die Börse, so wie sie im Moment ist, irgendetwas mit...

ubuntu_user 19. Okt 2012

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-vor-dem-Start-von-Windows-8-Weniger...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  3. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  4. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel