QXGA: Minidisplay mit der Auflösung des iPad 3
Mikrodisplay mit der Auflösung des iPad 3 (Bild: Fourth Dimension)

QXGA Minidisplay mit der Auflösung des iPad 3

Das Display des iPad 3 misst in der Diagonalen ungefähr 24,6 cm und erreicht eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln. Die gleiche Auflösung hat der Hersteller Forth Dimension in ein rund 2 cm großes Display gepresst. Für Touchscreens ist es allerdings nicht gedacht.

Anzeige

Apple bezeichnet sein iPad-3-Display auch als Retina-Bildschirm, weil das menschliche Auge kaum noch Pixelstrukturen darauf erkennen kann. Das farbsequentielles LCoS-Mikrodisplay von Fourth Dimensions trägt zwar keinen so vielversprechenden Namen, doch dürfte es selbst mit einer Lupe unmöglich sein, einzelne Pixel darauf zu erkennen. Die Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln ist auf einer Bildschirmdiagonalen von 2,1 cm untergebracht. Die Farbtiefe liegt bei nur 8 Bit pro Kanal.

Das Display ist für digitale Kameras gedacht, die statt eines optischen einen elektronischen Sucher benötigen, weil keine Spiegeloptik integriert wurde. Das betrifft vor allem die Gruppe der Evil-Kameras, die zwar mit Wechselobjektiven ausgestattet sind, aber sonst Kompaktkameratechnik beinhalten.

Auch für Brillen mit integrierten Displays sowie Head-up-Displays soll das neue Modul von Fourth Dimension geeignet sein. Wann erste Produkte mit dem Mikrodisplay auf den Markt kommen werden, ist noch nicht bekannt.


wth 20. Mär 2012

Ach herrje, schon länger nicht mehr laut lachend am Rechner gesessen, Danke. :D

razer 20. Mär 2012

3092. die zahl dahinter sind PPI^2.

derdiedas 19. Mär 2012

Yepp - das wäre mal was...

ad (Golem.de) 19. Mär 2012

ja, nur werden damit wohl eher keine Bilder aus dem digitalen Röntgen mit einer VR...

mondkrater 19. Mär 2012

Da ist wohl jemandem ne Leber über die Laus gelaufen. :)

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator/-in
    Grüner Fisher Investments GmbH, Roden­bach bei Kaiserslautern
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Sicherheit in Informationssystemen
    Universität Passau, Passau
  3. Java Developer (m/w)
    GK SOFTWARE AG, Schöneck/Vogtland, Köln, Sankt Ingbert
  4. Software-Ingenieur (m/w) Mask Aligner
    SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Internet-Brille

    Lenovo stellt Konkurrenten für Google Glass vor

  2. Ex-NSA-Chef

    Keith Alexander gründet Cybersecurity-Firma

  3. Spielebranche

    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

  4. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  5. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  6. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  7. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

  8. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  9. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  10. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel