Quicktime-Komponenten: Codec-Projekt Perian für Mac wird eingestellt
Codec-Projekt Perian für Mac wird eingestellt. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Quicktime-Komponenten Codec-Projekt Perian für Mac wird eingestellt

Von dem Videocodec-Paket Perian wird es nur noch eine Version geben. Danach sind noch 90 Tage Support geplant. Sollte sich keiner finden, der das Projekt übernimmt, dann wird es beendet. Der Quellcode bleibt aber verfügbar.

Anzeige

Nach über sechs Jahren will das Perian-Projekt seine gleichnamige Software nicht mehr weiterentwickeln. In Kürze soll es eine letzte Version von Perian geben. Diese finale Version ist zugleich die letzte Ausgabe des "Schweizer Taschenmessers der Quicktime-Komponenten", wie das Projekt auf der Webseite ankündigt.

Kleinere Updates könnte es aber noch geben, denn die Entwickler wollen noch für 90 Tage nach Veröffentlichung der letzten Version eine Produktunterstützung gewährleisten. Danach sei Schluss. Dass Perian mit dem kommenden Mac OS X 10.8 alias Mountain Lion funktioniert, wollen die Entwickler nicht mehr garantieren. Die Perian-Entwickler wollen auch keine Spenden annehmen.

Die Arbeit wird aber nicht verloren sein, denn die Entwickler wollen den Perian-Quellcode entweder auf Google Code oder bei Github veröffentlichen. Möglicherweise nehmen sich dann andere dem Projekt an. Interessierte werden gesucht.

Für den Fall, dass das nicht passiert, verweisen die Entwickler auf Mplayer OS X und den Videolan-Client.


leongeyer 25. Jun 2012

Für mich war es kein Dreck. Da ich Videoschnitt in final cut arbeite, der auf QuicktTime...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist Informationsmanagement (m/w)
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Projektkoordinatorin / Projektkoordinator
    Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), Potsdam
  3. SW-Entwickler für kartenbasierte "Connected Services" (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Content Manager Test Factory Management Suite (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. L Fino und L Bello

    LGs L-Serie mit Kitkat neu aufgelegt

  2. Anonymisierung

    Tor-Browser erhält Sicherheitscheck

  3. Xbox One

    Diablo 3 läuft mit 1080p - aber nicht konstant mit 60 fps

  4. Prozessor

    FX-8370 mit 4,1 GHz wird AMDs schnellste 125-Watt-CPU

  5. Hasselblad

    200 Megapixel große Fotos mit verschiebbarem Sensor

  6. Internet der Dinge

    RISC-Gründer stellen Open-Source-Chips zur Verfügung

  7. Neues Geschmacksmuster

    Google Glass soll ansehnlicher werden

  8. EU-Datenschutzreform

    Einigung auf Öffnungsklauseln für die Verwaltung

  9. Abzocke

    Unbekannte kopieren deutsche Blogs

  10. Digitale Agenda

    Ein Papier, das alle enttäuscht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

    •  / 
    Zum Artikel