Abo
  • Services:
Anzeige
Quartalszahlen: Intel legt dank PC-CPUs zu, verliert bei Mobilgeräten
(Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Quartalszahlen: Intel legt dank PC-CPUs zu, verliert bei Mobilgeräten

Die Nachfrage nach PCs steigt durch das Supportende von Windows XP wieder, und davon profitiert Intel unmittelbar. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz um 8 Prozent steigern und übertraf damit auch die eigenen Prognosen. Schwierig bleibt das Geschäft mit SoCs für Tablets und Smartphones.

Anzeige

Im soeben abgeschlossenen zweiten Quartal seines Geschäftsjahres hat Intel einen Umsatz von 13,8 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von knapp 2,8 Milliarden erzielt. Damit übertraf der Chiphersteller sowohl die Erwartungen der Analysten als auch die eigenen Vorhersagen. Gegenüber dem Vorjahresquartal legten der Umsatz um 8 Prozent und der Nettogewinn sogar um 45 Prozent zu.

Dieses Wachstum stammt vor allem aus der gestiegenen Nachfrage nach PCs mit x86-CPUs, denn die "PC Client Group" konnte 9 Prozent mehr Umsatz als im ersten Quartal erzielen, und im Vergleich zum Vorjahresquartal noch 6 Prozent. Intels Abteilung für Rechenzentren steigerte den Umsatz bezüglich der beiden Quartale um 14 und 19 Prozent.

Problematisch bleibt für Intel die "Mobile Communications Group", zu der neben den Atom-SoCs auch die von Infineon übernommenen Funkmodule gehören. Ihr Umsatz fiel im zweiten gegenüber dem ersten Quartal 2014 um 67 Prozent, verglichen mit dem zweiten Quartal 2013 sogar um 83 Prozent.

Durch die Steigerungen der PC- und Serverabteilung erwartet Intel dennoch für das Gesamtjahr 2014 eine Gewinnsteigerung von 5 Prozent, was mehr ist, als das Unternehmen bisher prognostiziert hatte. Einen Teil dieser Einnahmen will der Konzern für weitere Aktienrückkäufe und eine Erhöhung der Dividende verwenden. Die Aktionäre nehmen das trotz des schwachen Mobilgeschäfts gut auf: Am Vormittag nach Bekanntgabe der Quartalszahlen legte die Intel-Aktie an der Frankfurter Börse um gut 6 Prozent zu.


eye home zur Startseite
Alf Edel 16. Jul 2014

Oh Gott, dann wird er ja unsterblich! ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Control Mechatronics GmbH, Ravensburg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik GmbH, Essen
  4. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. 3 Serien-Staffeln auf DVD für 22€, Box-Sets u. Serien auf Blu-ray)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  2. Kriterien, Vorteile und Kosten/Nutzen von Cloud Services
  3. Hosting-Modell für flexible On Demand-Services


  1. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  2. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen

  3. World of Warcraft

    Sechste Erweiterung Legion ist online

  4. Ripper

    Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus

  5. Europäische Union

    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

  6. Linux-Paketmanager

    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

  7. Neuseeland

    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

  8. Leitlinien vereinbart

    Regulierer schwächen Vorgaben zu Netzneutralität ab

  9. Kartendienst

    Microsoft und Amazon könnten sich an Here beteiligen

  10. Draufsicht

    Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. x265/h265 hat mich entäuscht.

    JouMxyzptlk | 12:45

  2. Re: Problem Endgerät

    ikhaya | 12:43

  3. Re: Halbe Milliarde

    ibsi | 12:43

  4. Re: Speicherung der Daten u. gerichtliche...

    Peter Brülls | 12:42

  5. Europäische Union einmischen

    A. T. R. | 12:41


  1. 12:31

  2. 12:07

  3. 11:51

  4. 11:25

  5. 10:45

  6. 10:00

  7. 09:32

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel