Windows 8 auf der Cebit
Windows 8 auf der Cebit (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Quartalsbilanz Microsoft noch einmal erfolgreich mit Windows 7

Microsoft konnte einen Quartalsgewinn von 5,11 Milliarden US-Dollar ausweisen, weil Windows 7 und Office viel gekauft wurden. Die Xbox-Sparte zeigte dagegen einen tiefen Einbruch.

Anzeige

Microsoft musste in seinem dritten Finanzquartal 2012 einen Gewinnrückgang um 2,4 Prozent hinnehmen. Das gab das Unternehmen am 19. April 2012 bekannt. Der weltgrößte Softwarehersteller erzielte im Berichtszeitraum bis Ende März 2012 einen Gewinn von 5,11 Milliarden US-Dollar (60 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 5,23 Milliarden US-Dollar (61 Cent pro Aktie) erwirtschaftet. Der Umsatz stieg um 6 Prozent auf 17,41 Milliarden US-Dollar.

Die Analysten hatten einen Gewinn von nur 57 Cent pro Aktie aus einem Umsatz von 17,18 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Microsoft hat in den vergangenen zwei Jahren an der Entwicklung seines neuen Betriebssystems Windows 8 gearbeitet. Die Gesamtausgaben des Konzerns stiegen um 2,9 Prozent.

Konzernchef Steve Ballmer sagte, dass mit dem Start von "Windows 8 für PCs und Tablets und der nächsten Version von Office" den Kunden im laufenden Jahr Außergewöhnliches geboten werde.

Microsoft konnte durch die stärkere Nachfrage von Unternehmen für sein Büroanwendungspaket Office die Schwächen am PC-Endkundenmarkt ausgleichen. Im Januar 2012 hatte Microsoft erklärt, dass sich im laufenden Quartal die Festplattenkrise, hervorgerufen durch die Flutkatastrophe in Thailand, negativ auswirken werde.

Die Windows- und Windows-Live-Sparte steigerte den Umsatz um 4 Prozent auf 4,62 Milliarden US-Dollar und den Gewinn um 5,7 Prozent, laut Microsoft durch eine starke Nachfrage für Windows 7. Das Betriebssystem hat in großen Unternehmen weltweit einen Marktanteil von 40 Prozent. Der PC-Markt vergrößerte sich um 2 bis 4 Prozent.

Der Umsatz mit Servern und Tools wuchs um 14 Prozent. Der Gewinn legte hier um 29 Prozent zu.

Die Business-Sparte, in der Microsoft Office das wichtigste Produkt ist, konnte 9,1 Prozent mehr Umsatz und 14 Prozent mehr Gewinn ausweisen.

Der Umsatz im Konzernbereich Entertainment und Devices brach um 16 Prozent ein. Der Bereich, in dem die Spielekonsole Xbox und Spiele die Kernprodukte sind, erzielte einen operativen Verlust von 229 Millionen US-Dollar, nach einem operativen Gewinn von 210 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Auffällig ist der starke Rückgang bei den verkauften Xbox 360: Gerade mal 1,4 Millionen Geräte hat Microsoft an den Spieler gebracht - im gleichen Vorjahresquartal waren es noch rund 2,7 Millionen. Offensichtlich ist der Markt allmählich gesättigt, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass das Unternehmen eher früher als später mit einer neuen Konsole für neuen Schwung sorgen könnte.

Die Sparte Online Services mit der Suchmaschine Bing machte 6 Prozent mehr Umsatz.


TW1920 25. Apr 2012

Mal ein paar Infos am Rande: Probleme bei Vista gabs durch NET - da hat MS anfangs große...

tilmank 20. Apr 2012

Ich meine es wurde in Deutschland mal geurteilt, dass man das Recht hat nach dem Kauf...

senad01 20. Apr 2012

Windows 7 wird bis 2020 als Desktop OS verkauft und weiterentwickelt.... W8 für mobile...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareingenieure / Softwarearchitekten (m/w)
    Accso - Accelerated Solutions GmbH, München
  2. Senior-Entwicklungsingenieur Standard Software FLEXRAY (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. IT-Architekt/-in für SAP-Logistiksysteme
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Scout Digital Technologies (m/w)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. TIPP: Xbox One Wired Controller für Windows
    43,99€
  2. NEU: Diablo III: Reaper of Souls (Add-on)
    19,97€
  3. Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory Download
    4,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Android Wear soll bald mit iOS sprechen

  2. HTC Re Vive ausprobiert

    Räumt schon mal die Keller leer

  3. Big Maxwell

    Nvidias Geforce GTX Titan X bietet 12 GByte Videospeicher

  4. EU-Datenschutzreform

    Verbraucherschützer warnen vor "Ausverkauf" der Nutzerrechte

  5. DSL/Mobilfunk

    O2 hält Watchever-Nutzung trotz Drosselung für möglich

  6. Anhörung im Bundestag

    Leistungsschutzrecht findet Unterstützer

  7. Branchenbuch

    Was Google und Bing nicht anzeigen, ist wertlos

  8. Globales Transportnetz

    China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  9. Google

    Chrome-Support für Android 4.0 wird eingestellt

  10. Valve

    Kostenlose Source-2-Engine bietet Vulkan-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Leistungsschutzrecht: Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
Leistungsschutzrecht
Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
  1. Google-Chef Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets
  2. Europäisches Leistungsschutzrecht Oettinger droht wieder mit der Google-Steuer
  3. Leistungsschutzrecht Google News in Spanien wird dichtgemacht

Valve: Steam Link streamt PC-Spiele ins Wohnzimmer
Valve
Steam Link streamt PC-Spiele ins Wohnzimmer

Erneuerbare Energie: Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
Erneuerbare Energie
Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
  1. Abenteuer erneuerbare Energie Solar Impulse startet zum Weltflug mit Sonnenenergie
  2. Erneuerbare Energie Brennstoffzelle aus dem 3D-Drucker

  1. Guter Ansatz, schlechter Ansatz

    mag | 01:10

  2. Re: "Zumindest kleineren Erdstößen sollte der...

    teenriot* | 00:54

  3. Re: Befürchtungen

    mag | 00:53

  4. Re: Wurde das Gerät nun gehackt aus der Ferne ?

    HansHorstensen | 00:52

  5. Re: 12 oder 11,5? (kwT)

    Gucky | 00:51


  1. 22:28

  2. 21:33

  3. 21:22

  4. 19:04

  5. 18:51

  6. 17:08

  7. 16:52

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel