Abo
  • Services:
Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Quartalsbericht: Google will Verfügbarkeit der Nexus-Geräte verbessern

Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google-Chef Larry Page verspricht, den Nachschub von Nexus-Geräten zu verbessern. "Das ist die wichtigste Aufgabe für unsere Teams in dem Bereich." Googles Gewinn ist auf 2,89 Milliarden US-Dollar gestiegen.

Google will die Verfügbarkeit der Nexus-Geräte verbessern. "Es ist offensichtlich, dass es da viel zu tun gibt", sagte Konzernchef Larry Page in der Telefonkonferenz mit Analysten nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse. "Das ist die wichtigste Aufgabe für unsere Teams in dem Bereich." Das Chromebook sei ein Verkaufserfolg der Feiertage gewesen.

Anzeige

Das Nexus 4 wurde von LG und Google entwickelt und sollte eigentlich Mitte November 2012 auf den Markt kommen. Am ersten Verkaufstag war es innerhalb von 30 Minuten ausverkauft und seitdem nur Anfang Dezember 2012 wieder bestellbar.

Googles Gewinn stieg im vierten Quartal 2012 um 6 Prozent auf 2,89 Milliarden US-Dollar (8,62 US-Dollar pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 2,71 Milliarden Dollar (8.22 US-Dollar pro Aktie). Vor Sonderposten stieg der Gewinn von 9,50 auf 10,65 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten 10,42 US-Dollar pro Aktie berechnet.

Der Umsatz stieg um 36 Prozent auf 11,34 Milliarden US-Dollar, die Analysten prognostizierten jedoch 12,34 Milliarden US-Dollar.

Die Smartphone-Sparte Motorola erzielte einen Erlös von 1,51 Milliarden US-Dollar. Der operative Verlust lag bei 353 Millionen US-Dollar. Page sagte, Motorola arbeite daran, die Akkulaufzeit und die Robustheit der Geräte zu verbessern, um sie beispielsweise beim Herunterfallen besser zu schützen.

Google erklärte, die Paid Clicks auf Suchanzeigen seien um 24 Prozent gestiegen, doch die Preise in diesem Bereich seien um 6 Prozent gesunken.

Weltweit beschäftigte Google zum Jahresende 53.861 Menschen, davon 37.544 bei Google, 11.113 bei Motorola Mobile und 5.204 bei Motorola Home. Am 30. September 2012 lag die Zahl noch bei 53.546. Die Finanzreserven lagen am 31. Dezember 2012 bei 48,1 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
Haenno 04. Okt 2013

Gerne Also im Spätsommer 2013 gibt es überhaupt keinen Anlass für Beschwerden. Die...

ChMu 24. Jan 2013

Das waere durchaus moeglich, allerdings sieht es so aus, das sich dieses Problem durch...

Johnny Aggro 23. Jan 2013

Absoulut kein künstlicher Hype , auch bei Mediamarkt in D. wurde ich verwiesen da es...

tomate.salat.inc 23. Jan 2013

... leider wahr

tomate.salat.inc 23. Jan 2013

Ajo, 200¤ (250¤ mit Versand) mehr bezahlen fürs gleiche Gerät...sicher nicht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Großraum Leipzig
  4. BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  2. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  3. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  4. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  5. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China

  6. Micro Machines im Kurztest

    Die Minis rasen zur Kasse

  7. E-Bus-Linie 204

    BVG testet offenes WLAN in Bussen

  8. Olympische Spiele

    Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden

  9. Mi Notebook Air

    Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein

  10. Privacy Shield

    EU-Datenschützer billigen Datentransfer für ein Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. Re: Shut up...

    RicoBrassers | 15:16

  2. Re: Völlig unwichtig - 14 km/h weniger hätten...

    katze_sonne | 15:16

  3. Uiiii

    ulink | 15:16

  4. Re: Wie man Diagramme gestaltet...

    Moe479 | 15:16

  5. Re: Das Original heißt jetzt "Toybox Turbos"

    JouMxyzptlk | 15:16


  1. 15:31

  2. 15:14

  3. 14:56

  4. 14:37

  5. 14:12

  6. 14:00

  7. 13:55

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel