Abo
  • Services:
Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Quartalsbericht: Google kann Gewinn nur leicht steigern

Google hat im ersten Quartal 3,45 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Die Analysten waren mit einigen Angaben nicht zufrieden, und der Kurs der Aktie fiel. Die Anzeigenumsätze stiegen um 26 Prozent. Zugleich fielen die Werbeeinnahmen pro Klick erneut.

Anzeige

Google konnte im ersten Quartal 2014 seinen Gewinn um drei Prozent steigern. Das gab das Unternehmen am 16. April 2014 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Gewinn wuchs auf 3,45 Milliarden US-Dollar (5,04 US-Dollar pro Aktie), nach 3,35 Milliarden US-Dollar (4,97 US-Dollar pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 6,27 US-Dollar pro Aktie, die Analysten hatten 6,41 US-Dollar pro Aktie prognostiziert.

Der Umsatz stieg um 19 Prozent auf 15,4 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten mit 15,54 Milliarden US-Dollar etwas mehr erwartet.

Der Kurs der Aktie fiel nach Bekanntgabe der Ergebnisse im nachbörslichen Handel um fünf Prozent.

"Wir haben ein weiteres großartiges Quartal abgeschlossen", sagte Firmenchef Larry Page. "Wir haben viele Produkte verbessern können, vor allem bei Mobile. Ich freue mich über die Fortschritte in unseren neuen Bereichen."

Die Anzeigenumsätze stiegen um 26 Prozent. Zugleich fielen die Werbeeinnahmen pro Klick erneut, in diesem Quartal um neun Prozent. Zunehmend kommen mobile Endgeräte zum Einsatz, mit Verweis auf die kleineren Bildschirme und die geringere Übertragungsrate als im Festnetz zahlen die Werbetreibenden hier weniger.

Vermarkter, die mit dem Online-Anzeigenunternehmen Rimm Kaufman Group zusammenarbeiteten, sagten dem Wall Street Journal, dass für die Anzeigen auf Smartphones per Klick 60 Prozent weniger als auf dem Desktop gezahlt würden.

Die Zahl der Beschäftigten stieg um 2.300 auf rund 46.200. Dabei sind die 3.700 Beschäftigten bei Motorola nicht eingerechnet. Der Bereich, der an Lenovo verkauft wird, verursachte einen Verlust von fast 200 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
rabatz 17. Apr 2014

Über ca 900 Euro war de Höchststand vor ca 2 Monaten. Vor Jahren hieß es ob Apple wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 54,85€
  3. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    FreiGeistler | 13:49

  2. Die werden ihn wohl ausliefern

    FattyPatty | 13:38

  3. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    Mauw | 13:38

  4. Re: Unterschied zu V7?

    smarty79 | 13:35

  5. Als Widerholungstäter

    Mopsmelder500 | 13:32


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel