Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Quartalsbericht: Facebook macht 806 Millionen US-Dollar mit Nutzerdaten

Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Facebook hat mit Werbealgorithmen, die die persönlichen Statusupdates der Nutzer analysieren, den Gewinn im dritten Quartal fast verdoppelt. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer stieg auf 1,35 Milliarden.

Anzeige

Facebooks Gewinn hat sich im dritten Quartal fast verdoppelt. Wie der Betreiber des weltgrößten sozialen Netzwerkes am 28. Oktober 2014 bekanntgab, stieg der Gewinn von 425 Millionen US-Dollar auf 806 Millionen US-Dollar (30 Cent pro Aktie). Der Umsatz wuchs um 59 Prozent auf 3,2 Milliarden US-Dollar.

"Das war ein gutes Quartal mit starken Ergebnissen", sagte Mark Zuckerberg, Facebook-Gründer und CEO. Mobile Werbung generierte 66 Prozent des Anzeigenumsatzes.

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer stieg auf 1,35 Milliarden, nach 1,32 Milliarden im zweiten und 1,19 Milliarden im Vorjahresquartal. Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer wuchs von 728 Millionen im Vorjahreszeitraum auf 864 Millionen.

Die Kosten und Aufwendungen stiegen um 41 Prozent auf 1,81 Milliarden US-Dollar.

In den kommenden fünf Jahren sollen Geschäftsbereiche wie Messaging, Instagram und Whatsapp sich eigenständig weiterentwickeln und Milliarden Menschen verbinden. In den kommenden zehn Jahren erwartet Zuckerberg einen großen Entwicklungssprung bei der künstlichen Intelligenz. Die VR-Brille Oculus Rift, die von Oculus VR entwickelt wird, sei eine längerfristige Investition, sagte er. Im März 2014 gab Facebook die Übernahme von Oculus VR für zwei Milliarden US-Dollar bekannt.

Der durchschnittliche Preis pro Anzeige stieg um 274 Prozent, wie Finanzchef Dave Wehner sagte. Die Ad Impressions gingen dagegen wegen der starken Verschiebung zu mobilen Geräten zurück. Facebook habe im Berichtszeitraum 1.200 Menschen neu eingestellt, sagte Wehner in der Telefonkonferenz mit Analysten.


eye home zur Startseite
felyyy 29. Okt 2014

Es ist doch sowieso etwas undankbar eine Internetseite zu bewirten, welche an IT'ler...

violator 29. Okt 2014

Wo hab ich denn jemanden beleidigt? Wenn er sich aufregt, dass bei FB nur idiotische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach bei Saarbrücken / Merzig
  2. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Nittenau Raum Regensburg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 25,68€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  2. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  3. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  4. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  5. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  6. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  7. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  8. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  9. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  10. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo auf dem Smartphone: Pokémon Go Out!
Nintendo auf dem Smartphone
Pokémon Go Out!
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Wearable Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. T-Mobile US Telekom-Tochter bietet freien Datenverkehr für Pokémon Go an
  2. Pokémon Go und Nutzerrechte Gotta catch 'em all!
  3. Nintendo und Niantic Pokémon Go in den USA erhältlich

  1. Re: Einnahmequellen?

    Ebola | 14:53

  2. Re: Das ist schlicht falsch

    Moe479 | 14:52

  3. Ab der kommerziellen Firma..

    SchmuseTigger | 14:51

  4. akute Zahlungsunfähigkeit

    mal_so | 14:44

  5. Re: Na dann viel Glück..

    DarioBerlin | 14:43


  1. 14:19

  2. 13:08

  3. 09:01

  4. 18:26

  5. 18:00

  6. 17:00

  7. 16:29

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel