Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Quartalsbericht: Facebook hat fast 1,5 Milliarden Nutzer

Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Facebook erreicht einen neuen Nutzerrekord und macht über vier Milliarden US-Dollar Umsatz. Doch auch die Ausgaben steigen rasant an.

Anzeige

Bei Facebook ist wegen wachsender Ausgaben im zweiten Quartal der Gewinn um 9,1 Prozent auf 719 Millionen US-Dollar (25 Cent pro Aktie) zurückgegangen. Das gab das Unternehmen am 29. Juli 2015 nach Börsenschluss bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 791 Millionen US-Dollar (30 Cent pro Aktie).

Der Umsatz stieg um 39 Prozent auf 4,04 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur 4 Milliarden US-Dollar erwartet. Im zweiten Quartal stiegen die Ausgaben um 82 Prozent.

Vor einigen Sonderposten lag der Gewinn bei 50 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten lediglich 47 Cent pro Aktie prognostiziert.

Neue Quellen für Einnahmen mit Onlinewerbung

"Es war ein weiteres starkes Quartal für unsere Community", meinte Facebook-Gründer und Vorstandschef Mark Zuckerberg. "Das Engagement quer durch unsere App-Familie wuchs weiter, und wir konzentrieren uns weiter darauf, die Qualität unserer Dienste zu verbessern." Im Berichtszeitraum machte Facebook zwei wichtige Schritte im Bereich Onlinewerbung: Die Anzeigen bei Instagram wurden ausgebaut und Videoproduzenten wurde ein Modell für eine Beteiligung an den Anzeigenannahmen geboten.

Werbung auf mobilen Endgeräten machte 76 Prozent der Anzeigeneinnahmen aus, nach 73 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Marktforscher Emarketer schätzen, dass Facebook 16 Prozent Anteil am mobilen Anzeigenmarkt hat. Damit liegt das weltgrößte soziale Netzwerk auf Platz zwei hinter Google mit 35 Prozent.

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer (MAU - Monthly active Users) stieg um 13 Prozent auf 1,49 Milliarden.

500 Millionen Dollar investiert Facebook in den Bau seines fünften Rechenzentrums. Die riesige Anlage wird in Fort Worth im Bundesstaat Texas angesiedelt, wie Facebook in einem Blogeintrag mitteilte. Über neue Windkraftanlagen soll es mit erneuerbarer Energie betrieben werden. In dem neuen Rechenzentrum soll fast die gesamte Technik auf dem Design der von Facebook gegründeten Initiative Open Compute Project beruhen. Deren Mitglieder, darunter Hard- und Softwarehersteller wie Intel und Rackspace, haben sich verpflichtet, besonders energieeffiziente Serverdesigns zu verwenden, die auf unnötiges Metall und Kunststoff verzichten.


eye home zur Startseite
azeu 30. Jul 2015

Ist das eine falsche Übersetzung oder eine falsche Interpretation von Facebook? Selbst...

freddypad 30. Jul 2015

Facebook fällt leider nicht tief. Das wäre ja zu schön um wahr zu sein.

TC 30. Jul 2015

In meiner Freundesliste hat sich jeder 3te seit mindestens 3 Jahren nicht mehr...

miauwww 30. Jul 2015

das wäre das Mindeste, auch bei Fake-Identität.

bentol 30. Jul 2015

Tja, Bevölkerungsexplosion ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin Anstalt des öffentlichen Rechts, Berlin
  3. Swyx Solutions AG, Dortmund
  4. Software AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)

Folgen Sie uns
       


  1. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  2. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  3. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  4. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

  5. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  6. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  7. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  8. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  9. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  10. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Man könnte.....

    das_mav | 09:32

  2. Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    Mopsmelder500 | 09:32

  3. Re: Dem Inginöör ist nichts zu schwöör!

    Moe479 | 09:31

  4. Re: Propaganda und Lügen

    theFiend | 09:31

  5. GEMA nur Deutschland?

    xerxes300 | 09:27


  1. 09:05

  2. 07:34

  3. 07:22

  4. 07:14

  5. 18:49

  6. 17:38

  7. 17:20

  8. 16:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel