Smart Body Tracker
Smart Body Tracker (Bild: Withings)

Quantified Self Withings stellte Body Analyzer und Activity Tracker vor

Zwei neue Geräte zur Selbstvermessung stellt Withings auf der CES vor: eine "Smart Body Analyzer" genannte Waage, die Gewicht, Körperfettanteil, Herzfrequenz und Luftqualität misst, sowie den Smart Activity Tracker, womit Withings Fitbit oder dem Nike Fuel Band Konkurrenz macht.

Anzeige

Die neue Withings-Waage misst neben Gewicht und Körperfett auch Herzfrequenz und Luftqualität und meldet wie die bisher erhältlichen Waagen von Withings die Daten per WLAN oder Bluetooth an einen Cloud-Dienst.

Mit einem Schritt auf die Waage sollen Nutzer eine verständliche Momentaufnahme ihres Gesundheitszustandes erhalten. So soll es einfach werden, neben Gewicht und Körperfettanteil auch den eigenen Ruhepuls regelmäßig zu erfassen. Der Wert gilt als Indikator für die allgemeine Fitness.

  • Withings' Gesundheitsbegleiter-App
  • Withings' Gesundheitsbegleiter-App
  • Smart Acivity Tracker von Withings
  • Smart Acivity Tracker von Withings
  • Smart Body Analyzer von Withings
  • Body-Analyzer-App
Smart Body Analyzer von Withings

Der Smart Body Analyzer soll im Schlafzimmer aufgestellt werden, um dort mittels Temperatur- und Kohlenstoffdioxidmessung die Luftqualität zu erfassen. Kohlenstoffdioxid (CO2) wird beim Ausatmen freigesetzt. In schlecht durchlüfteten Räumen kann dessen Konzentration übermäßig ansteigen und den Schlaf negativ beeinflussen, was zu Kopfschmerzen, andauernder Müdigkeit, Ruhelosigkeit, Atemschwierigkeiten, einer erhöhten Herzfrequenz und Nachtschweiß führen kann.

Wie die anderen Withings-Waagen unterstützt auch der Smart Body Analyzer "Position Control". Mittels Richtungspfeilen auf dem Display weist die Waage den Nutzer auf die optimale Standposition hin, um präzise Messungen zu gewährleisten.

Der Smart Body Analyzer soll mit vier AAA-Batterien mehr als ein Jahr betrieben werden können und ab Frühjahr 2013 für 149,95 Euro erhältlich sein.

Smart Activity Tracker

Ergänzt wird der Smart Body Analyzer durch den neuen Smart Activity Tracker. Das 8 Gramm schwere Gerät misst Pulswerte, gelaufene Schritte, Schrittlängen, zurückgelegte Entfernungen, gestiegene Treppenstufen, verbrannte Kalorien abhängig von der Körperstatur des Nutzers und die Schlafqualität. Es synchronisiert sich via Bluetooth Smart mit der Withings-Gesundheitsbegleiter-App für iOS und Android, die alle Daten sammelt und in Echtzeit speichert.

Nutzer des Smart Activity Tracker können auch Alarme aufsetzen, die sie darauf hinweisen, wenn sie sich über längere Zeit kaum bewegt haben.

Der Activity Tracker ist kaum größer als ein kleiner USB-Speicherstick. Die Vorderseite des Gerätes hat einen OLED-Touchscreen, der es Nutzern ermöglicht, von Screen zu Screen zu navigieren. Die Rückseite misst die Herzfrequenz, indem der Nutzer einfach seinen Finger darauf hält. Das Gerät hat eine Akkulaufzeit von zwei Wochen und einen eingebauten Mikro-USB-Port zum Wiederaufladen.

Der Smart Activity Tracker soll noch im Frühjahr 2013 erhältlich sein, einen Preis nannte Withings noch nicht.


miscanalyst 07. Jan 2013

Das ist auch so ca der kennwert der bei Schlafqualität meist am wenigsten interessiert...

Kommentieren



Anzeige

  1. SPS-Programmierer (m/w) Steuerungstechnik
    MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt
  2. Embedded Software Entwickler (m/w)
    e.solutions GmbH, Ulm
  3. Projektleiter/in
    Lecos GmbH, Leipzig
  4. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)
  3. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

    •  / 
    Zum Artikel