Smart Body Tracker
Smart Body Tracker (Bild: Withings)

Quantified Self Withings stellte Body Analyzer und Activity Tracker vor

Zwei neue Geräte zur Selbstvermessung stellt Withings auf der CES vor: eine "Smart Body Analyzer" genannte Waage, die Gewicht, Körperfettanteil, Herzfrequenz und Luftqualität misst, sowie den Smart Activity Tracker, womit Withings Fitbit oder dem Nike Fuel Band Konkurrenz macht.

Anzeige

Die neue Withings-Waage misst neben Gewicht und Körperfett auch Herzfrequenz und Luftqualität und meldet wie die bisher erhältlichen Waagen von Withings die Daten per WLAN oder Bluetooth an einen Cloud-Dienst.

Mit einem Schritt auf die Waage sollen Nutzer eine verständliche Momentaufnahme ihres Gesundheitszustandes erhalten. So soll es einfach werden, neben Gewicht und Körperfettanteil auch den eigenen Ruhepuls regelmäßig zu erfassen. Der Wert gilt als Indikator für die allgemeine Fitness.

  • Withings' Gesundheitsbegleiter-App
  • Withings' Gesundheitsbegleiter-App
  • Smart Acivity Tracker von Withings
  • Smart Acivity Tracker von Withings
  • Smart Body Analyzer von Withings
  • Body-Analyzer-App
Smart Body Analyzer von Withings

Der Smart Body Analyzer soll im Schlafzimmer aufgestellt werden, um dort mittels Temperatur- und Kohlenstoffdioxidmessung die Luftqualität zu erfassen. Kohlenstoffdioxid (CO2) wird beim Ausatmen freigesetzt. In schlecht durchlüfteten Räumen kann dessen Konzentration übermäßig ansteigen und den Schlaf negativ beeinflussen, was zu Kopfschmerzen, andauernder Müdigkeit, Ruhelosigkeit, Atemschwierigkeiten, einer erhöhten Herzfrequenz und Nachtschweiß führen kann.

Wie die anderen Withings-Waagen unterstützt auch der Smart Body Analyzer "Position Control". Mittels Richtungspfeilen auf dem Display weist die Waage den Nutzer auf die optimale Standposition hin, um präzise Messungen zu gewährleisten.

Der Smart Body Analyzer soll mit vier AAA-Batterien mehr als ein Jahr betrieben werden können und ab Frühjahr 2013 für 149,95 Euro erhältlich sein.

Smart Activity Tracker

Ergänzt wird der Smart Body Analyzer durch den neuen Smart Activity Tracker. Das 8 Gramm schwere Gerät misst Pulswerte, gelaufene Schritte, Schrittlängen, zurückgelegte Entfernungen, gestiegene Treppenstufen, verbrannte Kalorien abhängig von der Körperstatur des Nutzers und die Schlafqualität. Es synchronisiert sich via Bluetooth Smart mit der Withings-Gesundheitsbegleiter-App für iOS und Android, die alle Daten sammelt und in Echtzeit speichert.

Nutzer des Smart Activity Tracker können auch Alarme aufsetzen, die sie darauf hinweisen, wenn sie sich über längere Zeit kaum bewegt haben.

Der Activity Tracker ist kaum größer als ein kleiner USB-Speicherstick. Die Vorderseite des Gerätes hat einen OLED-Touchscreen, der es Nutzern ermöglicht, von Screen zu Screen zu navigieren. Die Rückseite misst die Herzfrequenz, indem der Nutzer einfach seinen Finger darauf hält. Das Gerät hat eine Akkulaufzeit von zwei Wochen und einen eingebauten Mikro-USB-Port zum Wiederaufladen.

Der Smart Activity Tracker soll noch im Frühjahr 2013 erhältlich sein, einen Preis nannte Withings noch nicht.


miscanalyst 07. Jan 2013

Das ist auch so ca der kennwert der bei Schlafqualität meist am wenigsten interessiert...

Kommentieren



Anzeige

  1. Incidentmanagerin / Incidentmanager
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Scrum Master (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  3. SPS-Programmierer (m/w)
    Ampack GmbH, Königsbrunn
  4. Application Manager für Global Ordering (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. TIPP: Twitfish Retro USB-Ventilator - Schwarz
    3,75€ +2,99€ Versand
  3. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  2. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden
  3. Musik-Streaming Apple einigt sich offenbar mit Indie-Labels

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Geheimdienst NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
  2. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  3. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  1. Re: SEGA Computer

    janoP | 00:08

  2. Re: Kundenliste

    SelfEsteem | 00:04

  3. Re: Zu leise ...

    zilti | 06.07. 23:59

  4. Re: Warum kein Gehäuse mit...

    Tzven | 06.07. 23:50

  5. Re: Fenster...

    zilti | 06.07. 23:49


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel