Smart Body Tracker
Smart Body Tracker (Bild: Withings)

Quantified Self Withings stellte Body Analyzer und Activity Tracker vor

Zwei neue Geräte zur Selbstvermessung stellt Withings auf der CES vor: eine "Smart Body Analyzer" genannte Waage, die Gewicht, Körperfettanteil, Herzfrequenz und Luftqualität misst, sowie den Smart Activity Tracker, womit Withings Fitbit oder dem Nike Fuel Band Konkurrenz macht.

Anzeige

Die neue Withings-Waage misst neben Gewicht und Körperfett auch Herzfrequenz und Luftqualität und meldet wie die bisher erhältlichen Waagen von Withings die Daten per WLAN oder Bluetooth an einen Cloud-Dienst.

Mit einem Schritt auf die Waage sollen Nutzer eine verständliche Momentaufnahme ihres Gesundheitszustandes erhalten. So soll es einfach werden, neben Gewicht und Körperfettanteil auch den eigenen Ruhepuls regelmäßig zu erfassen. Der Wert gilt als Indikator für die allgemeine Fitness.

  • Withings' Gesundheitsbegleiter-App
  • Withings' Gesundheitsbegleiter-App
  • Smart Acivity Tracker von Withings
  • Smart Acivity Tracker von Withings
  • Smart Body Analyzer von Withings
  • Body-Analyzer-App
Smart Body Analyzer von Withings

Der Smart Body Analyzer soll im Schlafzimmer aufgestellt werden, um dort mittels Temperatur- und Kohlenstoffdioxidmessung die Luftqualität zu erfassen. Kohlenstoffdioxid (CO2) wird beim Ausatmen freigesetzt. In schlecht durchlüfteten Räumen kann dessen Konzentration übermäßig ansteigen und den Schlaf negativ beeinflussen, was zu Kopfschmerzen, andauernder Müdigkeit, Ruhelosigkeit, Atemschwierigkeiten, einer erhöhten Herzfrequenz und Nachtschweiß führen kann.

Wie die anderen Withings-Waagen unterstützt auch der Smart Body Analyzer "Position Control". Mittels Richtungspfeilen auf dem Display weist die Waage den Nutzer auf die optimale Standposition hin, um präzise Messungen zu gewährleisten.

Der Smart Body Analyzer soll mit vier AAA-Batterien mehr als ein Jahr betrieben werden können und ab Frühjahr 2013 für 149,95 Euro erhältlich sein.

Smart Activity Tracker

Ergänzt wird der Smart Body Analyzer durch den neuen Smart Activity Tracker. Das 8 Gramm schwere Gerät misst Pulswerte, gelaufene Schritte, Schrittlängen, zurückgelegte Entfernungen, gestiegene Treppenstufen, verbrannte Kalorien abhängig von der Körperstatur des Nutzers und die Schlafqualität. Es synchronisiert sich via Bluetooth Smart mit der Withings-Gesundheitsbegleiter-App für iOS und Android, die alle Daten sammelt und in Echtzeit speichert.

Nutzer des Smart Activity Tracker können auch Alarme aufsetzen, die sie darauf hinweisen, wenn sie sich über längere Zeit kaum bewegt haben.

Der Activity Tracker ist kaum größer als ein kleiner USB-Speicherstick. Die Vorderseite des Gerätes hat einen OLED-Touchscreen, der es Nutzern ermöglicht, von Screen zu Screen zu navigieren. Die Rückseite misst die Herzfrequenz, indem der Nutzer einfach seinen Finger darauf hält. Das Gerät hat eine Akkulaufzeit von zwei Wochen und einen eingebauten Mikro-USB-Port zum Wiederaufladen.

Der Smart Activity Tracker soll noch im Frühjahr 2013 erhältlich sein, einen Preis nannte Withings noch nicht.


miscanalyst 07. Jan 2013

Das ist auch so ca der kennwert der bei Schlafqualität meist am wenigsten interessiert...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Engineer / Softwareentwickler (m/w)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen bei München
  2. Leiter HR Systeme & Prozesse (m/w)
    HARTMANN Gruppe über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Heidenheim
  3. Fachexperte/in AUTOSAR und Teamleiter/in radar-basierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Webentwickler / Softwareentwickler (m/w)
    DZH Dienstleistungszentrale für Heil- und Hilfsmittelanbieter GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Until Dawn Special Edition PS4
    79,95€
  2. VORBESTELLBAR: Jurassic Park Collection - Dino-Skin Edition (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    29,99€ - Release 11.06.
  3. NUR HEUTE: Sandisk Ultra Plus SSD 2,5" 256 GB
    88,00€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  2. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  3. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  4. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  5. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  6. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF

  7. Aquos-Smartphones

    Sharp bietet Zeitlupe mit 2.100 Bildern pro Sekunde

  8. E-Sport

    The International legt los

  9. Digitaler Wandel

    "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"

  10. Java-Rechtsstreit

    US-Justiz befürwortet Urheberrecht auf APIs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

  1. Re: "gesellschaftlich bedeutsame Programminhalte"

    iCakeMan | 19:42

  2. Re: Man zahlt IMMER eine Zwangsabgabe

    stoneburner | 19:42

  3. Re: Das ist keine echte Zeitlupe!

    neocron | 19:40

  4. Re: Gar nicht gut!

    Eligos | 19:40

  5. Re: Kinder?

    sasee_bln | 19:38


  1. 19:01

  2. 17:24

  3. 17:14

  4. 17:06

  5. 16:55

  6. 16:01

  7. 15:50

  8. 15:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel