Alcohoot im Einsatz
Alcohoot im Einsatz (Bild: Alcohoot)

Quantified Self Alkoholmessgerät für das Smartphone

Mit dem Alcohoot hat ein israelisches Startup ein Messgerät für die Atemalkoholbestimmung entwickelt, das mit einem Smartphone zusammenarbeitet. Es soll genauer sein als die eigentlich nur als Partyspaß erhältlichen sonstigen Geräte für den Privatgebrauch.

Anzeige

Ein recht ungewöhnliches Gerät zur Selbstvermessung hat ein israelisches Startup entwickelt: Der Alcohoot wird zur Atemalkoholbestimmung verwendet und arbeitet mit einem Smartphone oder Tablet zusammen.

Es soll so genau sein wie die mobilen Geräte, die von der Polizei bei Kontrollen verwendet werden. Dabei wird nicht wie bei preiswerten Modellen ein Halbleitersensor verwendet, sondern ein elektrochemischer Sensor, der nach dem Prinzip der Brennstoffzelle funktioniert. Aus technischen Gründen müssen solche Geräte von Zeit zu Zeit kalibriert werden. Dazu muss der Alcohoot zum Hersteller zurückgeschickt werden. Wann es so weit ist, soll die App dem Besitzer mitteilen.

  • iOS-App von Alcohoot (Bild: Alcohoot)
  • Alcohoot (Bild: Alcohoot)
  • iOS-App von Alcohoot (Bild: Alcohoot)
  • Alcohoot (Bild: Alcohoot)
iOS-App von Alcohoot (Bild: Alcohoot)

Die dazugehörige App zeigt nicht nur den Atemalkohol an, sondern schreibt ihn bei erneuten Tests auf Wunsch auch fort, so dass der Benutzer den Abbau des Alkohols beobachten kann. Wer will, kann die Logfunktion aber auch deaktivieren. Außerdem zeigt die App Kontaktdaten für Taxiunternehmen an und bietet über den Bewertungsdienst Yelp Informationen über nahegelegene Restaurants an, die gerade geöffnet sind.

Die App ist für Android und iOS-Geräte verfügbar. Der Akku im Gerät soll für rund 150 Messungen ausreichen. Der Anschluss an die mobilen Geräte erfolgt nicht etwa über Bluetooth, sondern über die Kopfhörer-Mikrofonbuchse, in die der Alcohoot eingesteckt wird.

Der Alcohoot soll 75 US-Dollar kosten und lässt sich über die Website des Herstellers vorab bestellen. Derzeit läuft die Betaphase. Die Herstellung und Auslieferung soll im Herbst 2013 beginnen.


Junior-Consultant 24. Mai 2013

Mein Körper gehört mir. DU hast nicht darüber zu entscheiden, ob und mit was ich mich...

benji83 23. Mai 2013

Ist ja auch naheliegend. Auf einmal trägt eine kaufstarke potentielle Zielgruppe...

SoniX 23. Mai 2013

Hmm... wirst wohl Recht haben. Schade, da dachte ich doch glatt ich hätte dem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst / SAP Inhouse Consultant (m/w) für die SAP-Module MM/WM/QM, Bereich Materialwirtschaft
    Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt am Main
  2. CERT-Mitarbeiterin / CERT-Mitarbeiter
    IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  3. Software-Entwickler / Software-Tester (m/w) für Applikationssoftware
    FERCHAU Engineering GmbH, Raum Berlin
  4. IT-Entwickler Sharepoint (m/w)
    DEKRA SE, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Original Apple Leder-Cover für iPad 2/3/4
    9,99€ inkl. Versand statt 39,00€
  2. NUR HEUTE: Teamgroup 8-GB-DDR3-1600 Kit
    39,90€
  3. NUR HEUTE: Kingston 120-GB-SSD
    49,90€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Auto-Hilferuf

    eCall wird ab 2018 Pflicht

  2. Raumfahrt

    Progress-Raumfrachter ist auf falschem Kurs

  3. BND-Affäre

    Opposition verlangt von Merkel Liste der NSA-Selektoren

  4. LG G4 im Hands On

    Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik

  5. Skyworth

    Fernsehhersteller Metz wird chinesisch

  6. Boeing X-37B

    Neuer Flug für die US-Dauerdrohne

  7. Leistungsschutzrecht

    VG Media will Hunderte Millionen Euro von Google

  8. Windows 10

    Microsoft bezeichnet kostenloses Upgrade als Marketing

  9. Telefoniefunktion

    Whatsapp speichert Anrufe

  10. Dirt Rally

    Klassischer Motorsport im Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HTTPS: Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff
HTTPS
Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff
  1. Equation Group Neue Beweise deuten auf NSA-Beteiligung an Malware hin
  2. Equation Group Die Waffen der NSA sind nicht einzigartig
  3. Equation Group Der Spionage-Ring aus Malware

Nexus Player im Test: Zu wenige Apps, zu viele Probleme
Nexus Player im Test
Zu wenige Apps, zu viele Probleme
  1. Update Android 5.1.1 für das erste Gerät veröffentlicht
  2. Fire-TV-Konkurrenz Googles Nexus Player kostet 100 Euro
  3. Landesanstalt für Kommunikation TV-Werbezeitbeschränkung ist wegen Amazon & Co. überholt

Schützen, laden, stylen: Interessantes Zubehör für die Apple Watch
Schützen, laden, stylen
Interessantes Zubehör für die Apple Watch
  1. iFixit-Teardown Herz der Apple Watch lässt sich nicht wechseln
  2. Smartwatch So funktioniert der Pulssensor der Apple Watch
  3. Smartwatch Apple Watch wird frühestens im Juni im Laden verkauft

  1. Ich rate mal...

    Hox24 | 21:42

  2. Re: Lügenpresse ?

    nykiel.marek | 21:42

  3. Re: Ich wollte Wordpress nicht bashen

    Ninos | 21:41

  4. Re: Irgendwie komme ich mit der Rechnung nicht mit

    tingelchen | 21:39

  5. Ich find das mit dem Leder ganz gut

    miauwww | 21:38


  1. 18:16

  2. 17:36

  3. 17:35

  4. 17:30

  5. 17:25

  6. 17:18

  7. 16:46

  8. 16:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel