Abo
  • Services:
Anzeige
Logo der S4-Serie
Logo der S4-Serie (Bild: Qualcomm)

Qualcomm: Snapdragon S4 als Quad-Core oder mit LTE-Modem

Logo der S4-Serie
Logo der S4-Serie (Bild: Qualcomm)

Qualcomm hat in Barcelona seine neue Modellreihe S4 der ARM-SoCs vorgestellt. Neun verschiedene Chips bieten bis zu vier Cortex-A15-Kerne und wahlweise integrierte LTE-Modems oder neue Adreno-Grafik. Lieferbar sind aber noch nicht alle Modelle.

Der Snapdragon S4 ist ein modernes System-on-a-Chip (SoC) auf Basis der ARM-Architektur, wie es bei Smartphones und Tablets zum Einsatz kommt. Qualcomm hatte die Chips bereits auf dem MWC vor einem Jahr grob umrissen, nun liegen die technischen Daten aller Modelle vor.

Anzeige

In einer ausführlichen Tabelle (PDF) nennt Qualcomm insgesamt 14 S4-Chips, die sich in ihrer Ausstattung stark unterscheiden. Das betrifft sowohl die Zahl der Kerne, die zwei oder vier Cores umfassen kann, als auch deren Takt: Zwischen 1 und 1,7 GHz können die Kerne erreichen.

  • Daten der Snapdragon S4 (Ausschnitt, Tabelle von Qualcomm)
  • Blockdiagramm des MSM8960
Daten der Snapdragon S4 (Ausschnitt, Tabelle von Qualcomm)

Bei den meisten S4 kommt Qualcomms eigene Architektur namens "Krait" für die Cores zum Einsatz. Wie vom Gerätehersteller zu erfahren ist, basiert Krait auf dem Cortex-A15 von ARM. Die beiden kleinsten Modelle des S4 arbeiten laut Qualcomm mit einem Cortex-A5.

Der leistungsfähigste S4 ist die Version mit der Modellnummer APQ8064 mit vier Krait-Kernen bei 1,5 bis 1,7 GHz. Wie üblich legen den tatsächlichen Takt die Hersteller der Endgeräte fest. Nur im APQ8064 steckt auch Qualcomms neue Grafikeinheit mit dem Namen "Adreno 320". Für diese GPU gibt Qualcomm eine vierfache Leistung an, sagt aber nicht, auf welche früheren Designs sich das bezieht.

Nur ein Quad-Core

Der APQ8064 ist auch der einzige Quad-Core unter den neuen S4-SoCs, bei diesem Chip ist kein Mobilfunkmodul integriert. Künftige Geräte, die mit einem "Quad-Core-Snapdragon" oder Ähnlichem beworben werden, brauchen also Zusatzchips für die Mobilfunkanbindung, was Platz und vergleichsweise mehr Energie benötigt. Bis auf die beiden kleinsten Modelle ist aber bei allen S4 WLAN nach 802.11 a/b/g/n integriert.

Bei zwei der neuen S4-Modelle haben die Entwickler auf dem Chip auch den Modem-Teil einer LTE-Funkanbindung untergebracht - die analogen Leistungsverstärker sind weiterhin extern ausgeführt. Dennoch ist die LTE-Integration in ARM-SoC eine Vereinfachung, die kleinere Geräte ermöglicht. Sie ist bei den Dual-Cores mit den Modellnummern MSM8960 und MSM8930 vorhanden.

Vier der neuen S4-Chips liefert Qualcomm bereits als Muster aus, sie stecken unter anderem in manchen Modellen des Smartphones HTC One X sowie im Asus Padfone. Diese Chips besitzen die Grafikeinheit Adreno 225. Den schnelleren Adreno 305 will Qualcomm erst im zweiten Halbjahr 2012 mit anderen S4-Bausteinen liefern, ebenso wie den Quad-Core mit Adreno 320. Vor dem Ende des Jahres 2012 ist also kaum mit Geräten auf Basis des schnellsten S4 zu rechnen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  3. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ (Vergleichspreis: 62,90€)
  2. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Keine 128GB, kein DualSim, Exynos...

    TarikVaineTree | 09:59

  2. Schrott bleibt Schrott...

    Vögelchen | 09:49

  3. Was für ein Unfug...

    tomatentee | 09:46

  4. Re: Was ich mir generell wünsche...

    Kleine Schildkröte | 09:44

  5. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    RipClaw | 09:42


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel