Abo
  • Services:
Anzeige
Der neue Power Tracker soll 30 Prozent Energie sparen.
Der neue Power Tracker soll 30 Prozent Energie sparen. (Bild: Qualcomm)

Qualcomm RF360: Ein LTE-Chip für die ganze Welt

Mit dem RF360 hat Qualcomm ein LTE-Funkmodul vorgestellt, das in jedem Frequenzband arbeiten soll. Damit wären die ersten LTE-Geräte machbar, die weltweit einsetzbar sind. Auch die Leistungsverstärker lassen sich auf dem Baustein integrieren und sollen recht sparsam sein.

Kurz vor dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona hat Qualcomm eine neue Serie von Funkmodulen unter dem Namen RF360 vorgestellt. Nach Angaben des Unternehmens sind es die weltweit ersten Bauteile, die in allen für LTE genutzten Frequenzbereichen von 700 bis 2.700 MHz arbeiten. Damit sollen sich Geräte wie Smartphones und Tablets bauen lassen, die in jedem Land mit einem LTE-Netz einsetzbar sind. Bisher mussten die Geräteanbieter verschiedene Versionen herstellen, beispielsweise gibt es von Apple drei verschiedene Modelle des iPhone 5.

Anzeige

Nicht jedes künftige Gerät mit einem RF360 von Qualcomm muss aber auch alle Netze unterstützen - möglich sind jedenfalls LTE-FDD, LTE-TDD, WCDMA, EV-DO, CDMA 1x, TD-SCDMA und GSM/EDGE, also alle die Standards, die auch als 2G, 3G und 4G bezeichnet werden. Wie bei solchen Funkmodulen üblich, können sich die direkten Kunden von Qualcomm in einem Baukastensystem ihre Lösung zusammenstellen.

Längere Akkulaufzeit durch Integration

Dazu gehören auch verschiedene Ausführungen von Leistungsverstärkern und Switches (Serie QFE23xx), so dass alle Bestandteile eines Funkmoduls auf einem Chip integriert werden können. Da das Modem und die Leistungsverstärker über den Baustein "Power Tracker" (QFE11xx) zusammenarbeiten, sollen sich Energieeinsparungen für die Verstärker von bis zu 30 Prozent ergeben.

Auch im LTE-Modus könnten Geräte mit dem RF360 also wohl länger laufen, als das bisher der Fall ist. Eine Platzierung auf dem Die eines SoCs wie Qualcomms eigenen Snapdragons ist bisher noch nicht angekündigt.

Auf dem kommenden MWC will Qualcomm den RF360 genauer vorstellen, bisher fehlen noch Angaben zur Leistungsaufnahme und dem Fertigungsverfahren. Immerhin: Das Funkmodul soll nur einen Millimeter dick sein und halb so viel Platz wie bisherige Lösungen von Qualcomm einnehmen. Das Unternehmen rechnet damit, dass erste Endgeräte mit dem RF360 in der zweiten Hälfte des Jahres 2013 auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
elgooG 25. Feb 2013

...wäre ja zu einfach gewesen. Die Technik muss wieder die Unfähigkeit von Regierungen...

Ketchupflasche 23. Feb 2013

Diesen Chip bitte in das nächste Nexus. Danke.

Abseus 22. Feb 2013

...ob davon schon was in der Linie ist. Oder war es schon das eine oder andere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stabilus GmbH, Koblenz
  2. über JobLeads GmbH, München
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. QSC AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Missglücktes Update

    Vodafone schießt persönliche Router-Einstellungen ab

  2. Smartphones

    Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm

  3. Bestechungsvorwürfe

    Kein Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  4. Nintendo

    Fire Emblem erscheint für Mobilgeräte und Switch

  5. Fujifilm

    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

  6. Streaming

    Netflix zeigt Rekordwachstum

  7. Messsucherkamera

    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

  8. Halo Wars 2 angespielt

    Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  9. Hoverbike

    US-Armee fliegt wie Luke Skywalker

  10. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Lüftungslöcher entscheidend

    peterwahn | 11:38

  2. Re: Das macht der doch...

    neocron | 11:35

  3. Re: Da wird wohl die Serien-Qualität auf "Gute...

    mnementh | 11:35

  4. Re: Begriffe

    ino-fb | 11:34

  5. Direkt mal testen....

    CodySmalls | 11:33


  1. 11:28

  2. 11:13

  3. 10:58

  4. 10:43

  5. 09:35

  6. 09:08

  7. 09:04

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel