Abo
  • Services:
Anzeige
Der Hexagon 680 steckt im Snapdragon 820
Der Hexagon 680 steckt im Snapdragon 820 (Bild: Qualcomm)

Qualcomm Hexagon 680: Smartphone-DSP soll Fotoqualität verbessern

Der Hexagon 680 steckt im Snapdragon 820
Der Hexagon 680 steckt im Snapdragon 820 (Bild: Qualcomm)

In einem Snapdragon-820-Chip steckt mehr als CPU-Kerne und eine Grafikeinheit: Der neue Hexagon-DSP erledigt die meisten Berechnungen, die auf einem Smartphone anfallen, wenn ein Foto oder Video aufgenommen wird. Das soll die Bildqualität steigern und die Akkulaufzeit verlängern.

Anzeige

Qualcomm hat auf der Technologietagung Hot Chips 27 neue Informationen zum Hexagon 680 bekanntgegeben. Dieser DSP (Digital Signal Prozessor) steckt im Snapdragon 820, Qualcomms nächstem System-on-a-Chip für Smartphones. Der Hexagon 680 besteht aus drei Bestandteilen, von denen zwei sich um die Foto- und Videobearbeitung sowie Sensoren für beispielsweise einen Schrittzähler kümmern, und einer das Modem mitbildet.

In einem Smartphone ist Energieeffizienz ein sehr wichtiger Faktor, zudem erwarten Nutzer eine möglichst verzögerungsfreie Eingabe. Theoretisch könnten die CPU-Kerne und die Grafikeinheit jegliche Aufgabe berechnen, die Akkulaufzeit und das Reaktionsverhalten wären dann aber nicht konkurrenzfähig. Daher nutzen alle Hersteller DSPs, um Workloads auszulagern und Ressourcen auf den CPU-Kernen sowie der GPU freizuhalten.

  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)

Ein Digital Signal Prozessor ist in einem gewissen Rahmen programmierbar, was ihn flexibler macht als fest verdrahtete Einheiten beispielsweise zur Videodekodierung. Verglichen mit CPU-Kernen eignet sich ein DSP mehr für parallele Aufgaben, da die Hexagon-Architektur auf einem VLIW-Design mit In-Order-Aufgabenabarbeitung basiert, ähnlich wie frühere Grafikchips von AMD.

Neu sind die Hexagon Vector Extensions (HVX) für vier mit bis zu 1.024 Bit sehr lange Instruktionen. Statt Floating- werden zugunsten der Sparsamkeit nur Fixed-Float-Berechnungen unterstützt. Aufgaben wie das selektive Aufhellen und Entrauschen von Bildern, die der Spectre-Bildprozessor (ISP) mit bis zu 1.200 MPix/s anliefert, laufen über HVX. Als Beispiel nennt Qualcomm unterbelichtete Fotos von nächtlichen Szenen. Die Geschwindigkeit des Hexagon-DSP soll für Post-Processing von 4K-Videos und 20-Megapixelfotos ausreichen.

Verglichen mit CPU-Kernen wie Qualcomms eigenen Kraits hat der Hexagon Vorteile wie einen 512 KByte großen L2-Cache, der fast wie eine L1-Stufe arbeitet, die bei den Kraits nur 32 KByte fasst. Bei Kernel-Berechnungen wie dem Vergrößern von Bildern bei Zuhilfenahme eines Gauß-Filters soll der Hexagon 50 Prozent flotter sein als vier Krait-Kerne und ein Viertel der Leistungsaufnahme der CPU aufweisen.

  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
  • Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)
Details zum Hexagon 680 DSP (Bild: Qualcomm)

Als weitere Verbesserung hat Qualcomm, anders als bei früheren Snapdragons (810 und davor), eine DSP-basierte Lösung statt eine Micro-Controller-Unit mit ARM-Kern für die Sensorerfassung im Snapdragon-820-Chip verbaut. Der als Low Power Island bezeichnete DSP arbeitet unabhängig vom restlichen SoC. Verglichen mit einem Snapdragon 808 soll der Snapdragon 820 ein Drittel der Energie beim Schrittezählen benötigen.

Hintergrund des Hexagon-DSP ist ein auf Effizienz ausgelegter Snapdragon 820, bei dem foto- und videorelevante Aufgaben weder die CPU-Kerne noch die Grafikeinheit belasten oder aus dem Tiefschlaf aufwecken. Die SoC-Leistungsaufnahme bleibt niedrig, was für die Akkulaufzeit wichtig ist.


eye home zur Startseite
Eheran 25. Aug 2015

Ah, interessant. Danke.

Anonymer Nutzer 25. Aug 2015

Ja genau. Also doppelt so schnell. Nee,beim Energiebedarf ist halt einfach weniger mehr...

Mixermachine 25. Aug 2015

Manche Flagschiffe sollen beim Filmen ziemlich heiß geworden und sein.... Abschaltung...

Anonymer Nutzer 25. Aug 2015

Hier wird sich auch immer noch mit um den Sound gekümmert. Der Unterschied sind aber die...

ms (Golem.de) 25. Aug 2015

Gemeint ist, man wird einem VLIW-DSP mit Fixed-Point wenig Float entlocken.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 122,97€
  2. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fire TV

    Amazon bringt Downloader-App wieder zurück

  2. Wechselnde Standortmarkierung

    GPS-Probleme beim iPhone 7

  3. Paketlieferungen

    Schweizer Post fliegt ab 2017 mit Drohnen

  4. Apple

    Akkuprobleme beim neuen Macbook Pro

  5. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  6. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  8. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  9. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  10. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: Ihr macht euch Gefanken über Kosten?!?

    CopyUndPaste | 08:50

  2. Re: Unbequem: Jeder Anbieter kocht seine eigene Suppe

    ikhaya | 08:49

  3. Re: "obwohl sie nur mehrere Safari-Tabs offen halten"

    Fettoni | 08:43

  4. Re: Zum richtigen Zeitpunkt gekauft

    Thaodan | 08:41

  5. Rechtslage in der Schweiz?

    Don't_Care | 08:41


  1. 08:29

  2. 07:49

  3. 07:33

  4. 07:20

  5. 17:25

  6. 17:06

  7. 16:53

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel