Qualcomm: ARM-Dual-Cores mit LTE wichtiger als Quad-Cores
Logo der S4-Serie (Bild: Qualcomm)

Qualcomm ARM-Dual-Cores mit LTE wichtiger als Quad-Cores

Für den Hersteller von ARM-SoCs Qualcomm haben moderne Dual-Core-Systeme Vorrang vor Quad-Cores. Ein wichtiger Grund dafür ist die Integration von LTE, was in den USA immer wichtiger wird.

Anzeige

Gegenüber Cnet sagte Qualcomm, dass das Unternehmen zwar wie angekündigt noch 2012 ARM-Chips mit vier Kernen liefern will - das ist für das Unternehmen aber weniger wichtig als die aktuellen Dual-Cores. Anders als bei vielen Dual- und Quad-Cores für Smartphones und Tablets setzt Qualcomm in seinem Snapdragon S4 dabei schon die Architektur Cortex-A15 ein.

Die meisten anderen bereits verfügbaren Bausteine, auch Nvidias Quad-Core Tegra 3, setzen auf die ältere Architektur Cortex-A9. Je nach Benchmark können durchaus zwei A15-Kerne vier A9-Kerne schlagen - wie auch TI mit seinen A9-Kernen behauptet.

Die Gerätehersteller, wie beispielsweise HTC, entscheiden sich dabei ganz pragmatisch. So ist das HTC One X in den USA mit einem Dual-Core von Qualcomm ausgestattet, in Europa wird das Smartphone aber mit dem Tegra 3 und vier Kernen ausgeliefert. Die US-Version des Geräts bringt dafür LTE mit, was der europäischen Variante fehlt.

Entweder vier Kerne oder LTE

Das liegt daran, dass das derzeit schnellste Mobilfunknetz in den USA schon weit verbreitet ist, während LTE beispielsweise in Deutschland erst am Anfang steht. In der US-Version des HTC One X befindet sich folglich ein ARM-SoC zwar nur mit zwei A15-Kernen, auf dem Chip ist das LTE-Modem aber bereits integriert. Bei anderen Geräten, etwa solchen mit dem Tegra 3, ist neben dem System-on-Chip ein weiterer Baustein mit den LTE-Funktionen nötig. Das erhöht den Aufwand bei Konstruktion und Kühlung und drückt die Akkulaufzeit. Darauf hatte auch ARM selbst schon im Herbst 2011 hingewiesen.

Auch beim in der zweiten Hälfte des Jahres verfügbaren Snapdragon S4 mit vier Kernen wird Qualcomm einen separaten LTE-Chip anbieten, sagte das Unternehmen. Schon jetzt soll es 150 Designs auf Basis des S4 geben, die Mehrzahl der Kunden, so Qualcomm zu Cnet, soll sich dabei für die Dual-Core-Variante mit integriertem LTE entschieden haben.


Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  4. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel