Anzeige
Qt für iOS gibt es als Preview zu begutachten.
Qt für iOS gibt es als Preview zu begutachten. (Bild: Digia)

Qt for iOS: Vorschau soll bereits in Qt 5.1 integriert werden

Qt für iOS gibt es als Preview zu begutachten.
Qt für iOS gibt es als Preview zu begutachten. (Bild: Digia)

Qt 5.1 soll eine erste Vorschau von Qt für iOS bieten. Das Entwicklerteam hat den Code bereits eingepflegt. Vollständig unterstützt werden soll Qt für iOS dann in Qt 5.2, das bis Ende 2013 erscheinen soll.

Der Entwickler Morten Johan Sørvig hat den Zeitplan für die Integration von Qt für iOS präsentiert. Das bald erscheinende Qt 5.1 soll eine Vorschau auf das Framework für iOS enthalten. In Qt 5.2 soll es dann weitgehend umgesetzt worden sein. Qt 5.2 soll bis Ende 2013 veröffentlicht werden. Noch gibt es aber Einschränkungen.

Anzeige

Wer mit Qt unter iOS entwickeln will, wird Xcode verwenden. Für die integrierte Entwicklungsumgebung für Mac OS X soll eine entsprechende Projektdatei erstellt werden, die dann in die Mac-OS-X-IDE exportiert wird. Dort wird das Projekt dann kompiliert. Der Quellcode kann aber in jedem beliebigen Editor bearbeitet werden.

In Qt erstellte Anwendungen greifen auch unter iOS über die für alle Plattformen gleich gehaltene Qt Platform Abstraction (QPA) zu. Das gilt sowohl für Widgets als auch für QML-basierte Anwendungen. Da unter iOS ein API wie HiTheme für Mac OS X fehlt, müssen Entwickler auch auf eine ähnliche Lösung wie QMacStyle verzichten. Stattdessen müssen sie auf Fusion zurückgreifen oder warten, bis es Steuerelemente von Qt Quick 2 gibt.

Kein Qt Quick 2 ohne V8

Noch ist Qt Quick 2 aber nicht verfügbar, denn unter iOS dürfen grundsätzlich keine fremden Just-In-Time-Compiler zum Einsatz kommen. Da Qt Quick 2 aber die Javascript-Engine V8 benötigt, lässt sich das Applikationsframework nicht nutzen. Laut Sørvig arbeiten die Entwickler an einer Lösung.

Gegenwärtig funktionieren Widgets, Qt Quick 1 und Grafic View sowie OpenGL, Touch und Orientation-Events.

Etwas unklar ist noch die Lizenzierung unter iOS, denn ob Apple dynamisch gelinkte Bibliotheken im App Store akzeptieren wird, ist noch ungewiss. Sollte Apple dem zustimmen, können Apps die LGPL von Qt nutzen, aber selbst unter eine proprietäre Lizenz gestellt werden. Qt für iOS basiert gegenwärtig ausschließlich auf der LGPL-Variante von Qt. Sollte Apple also auf die Verwendung von statisch gelinkten Bibliotheken bestehen, müssten auch die Apps zwingend unter freie Lizenzen gestellt werden.

Wer sich vorab schon einen Eindruck von Qt für iOS verschaffen will, kann den aktuellen Code aus den Git-Quellen ziehen und zusammenstellen. Eine Anleitung ist im Blogpost zu lesen.


eye home zur Startseite
__fastcall 08. Mär 2013

Bald kann ich den ganzen Kram einfach portieren. Echt, bin begeistert was Digia da gerade...

Pablo 08. Mär 2013

Er hat schon Recht. Code nachladen (von außen) ist verboten. Code interpretieren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Energiedatenmanagement
    Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  2. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  3. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  4. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Pixel-Smartphone

    Google soll an komplett eigenem Smartphone arbeiten

  2. Prozessor

    Den einen Core M gibt es nicht

  3. Intel Security

    Intel will McAfee verkaufen

  4. Le Eco

    Faraday Future plant autonomes Elektroauto

  5. Petition gegen Apple

    300.000 wehren sich gegen Ende der iPhone-Kopfhörerbuchse

  6. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  7. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  8. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  9. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  10. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  2. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders
  3. Zwangsbeglückung Vernetzte Stromzähler könnten Verbraucher noch mehr kosten

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Gibts nicht auch 2,5mm Klinke?

    Klausens | 09:38

  2. Bluetooth muss standard werden!

    christi1992 | 09:37

  3. Re: ist doch überall so

    Dropslutscher | 09:37

  4. Re: Sowas ist ein Grund

    chefin | 09:37

  5. OT

    Klausens | 09:37


  1. 09:10

  2. 09:00

  3. 08:51

  4. 07:30

  5. 07:14

  6. 15:00

  7. 10:36

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel