Abo
  • Services:
Anzeige
Die KDE Frameworks 5 sind erschienen.
Die KDE Frameworks 5 sind erschienen. (Bild: KDE)

Qt-Addons: KDE Frameworks 5.0 endlich erschienen

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit sind die KDE Frameworks 5 offiziell erschienen. Ein Großteil der modularen Bibliotheken soll sich direkt als Addon in Qt verwenden lassen, was vielen Entwicklern die Arbeit erleichtern soll.

Anzeige

Die neuen auf Qt 5 aufbauenden Basisbibliotheken von KDE, die Frameworks 5, sind etwa drei Jahre nach der ersten Konzeption nun erstmals in einer stabilen Version erschienen. Neben der KDE-Community selbst sollen vor allem Qt-Entwickler und -Anwender von den Frameworks profitieren, da sie diese einfacher als bisher verwenden können.

Denn zusätzlich zu den Portierungsarbeiten der bisher als KDElibs zusammengefassten Bibliotheken hat das Team sehr viel Zeit darauf verwendet, den Code so gut wie möglich zu modularisieren. So entstanden mehr als 50 einzelne Frameworks, wovon etwa ein Drittel als einzige Abhängigkeit Qt haben, so dass diese direkt als Addon verwendet werden können. Einige der bisher von KDE entwickelten Funktionen sind sogar direkt in den Qt-Code eingepflegt worden.

Ziel des Teams ist es auch, möglichst viele der Frameworks plattformübergreifend nutzbar zu machen. Dies triftt etwa auf KArchive zu, das mit häufig verwendeten komprimierten Archiven wie Zip, 7Zip und Tar umgehen kann und darüber hinaus ein QIODevice zur Kompression mit GZip, BZip oder XZ bietet. Mit Threadweaver können verschiedene Threads über ein API mit Job- und Queue-Schnittstellen verwaltet werden. Darüber hinaus können mit den Frameworks geschriebene Anwendungen meist sehr einfach unter Wayland betrieben werden.

Je nach Anzahl ihrer Abhängigkeiten sind die Frameworks in vier verschiedene Schichten eingeteilt, zusätzlich sind die einzelnen Module drei verschiedenen Typen zugeordnet: Functional, Integration, Solution. Functional heißt, das Modul hat keine Laufzeitabhängigkeiten, die Laufzeitabhängigkeiten der Integration-Module bieten plattform- oder betriebssystemspezifischen Code und die Abhängigkeiten der Solution-Module müssen zwingend vorhanden sein. Die Abhängigkeiten der verschiedenen Bestandteile untereinander sowie zu Qt hat das Team auf seinen Webseiten klar dokumentiert.

Mit den nun veröffentlichten Frameworks 5 stellt das KDE-Team auch die Basis für seine neue Version der Plasma-Arbeitsfläche bereit. Letztere soll nächste Woche erscheinen. Der Quellcode steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Einige Linux-Distributionen bieten ebenfalls Pakete an. Das Team plant, im Monatsrhythmus neue Versionen bereitzustellen.


eye home zur Startseite
Satan 09. Jul 2014

Naja, ich verstehs nicht.

SelfEsteem 09. Jul 2014

Njaaa ... paar Bugfixes Die kannst du ignorieren. Firefox hat sein XULRunner - GTK2 ist...

Seitan-Sushi-Fan 08. Jul 2014

Plasma 5 wird kein Rewrite, sondern ein Port. Ne Beta vom Live Stick lief gut. Hier geht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 15,99€
  2. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Was für eine tolle NEWS: Auf das Spiel freue...

    grslbr | 02:41

  2. Re: "ein großer Betrag"

    Carlo Escobar | 02:39

  3. Re: Memristor fehlt noch

    Moe479 | 02:35

  4. Re: Port umlenken

    delphi | 02:24

  5. Re: Wegen Galiumnitrid? Sonst nichts?

    picaschaf | 02:12


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel