Abo
  • Services:
Anzeige
Der Langzeitdatenspeicher mit QR-Codes
Der Langzeitdatenspeicher mit QR-Codes (Bild: Uni Twente)

QR-Code auf Wolfram Langzeitspeicher hält Spiegelei und Hamburgern stand

Ein junger Forscher aus den Niederlanden hat ein optisches Speichermedium entwickelt, das mehrere Millionen Jahre überleben soll. Es besteht aus QR-Codes, die auf eine Wolframscheibe geätzt wurden. Getestet wurde die Haltbarkeit auch auf ungewöhnliche Weise.

Anzeige

Jeroen de Vries von der Uni Twente hat einen Datenspeicher entwickelt, der digitale Informationen für eine halbe Ewigkeit sichern soll. Mehrere Millionen Jahre sollen seine Scheiben aus dem Metall Wolfram lesbar sein. Im Rahmen seiner Doktorarbeit entwickelte der Forscher ein Medium, das länger hält als Stein, Papier, Ton oder Speichermedien wie Festplatten, DVDs und Magnetbänder.

Die Daten werden in Form von QR-Codes auf die Wolframscheibe geätzt, die mit Siliciumnitrid beschichtet ist. Wolfram hat einen Schmelzpunkt von 3.422 Grad Celsius. Jedes Pixel des großen, sichtbaren QR-Codes enthält kleinere QR-Codes, die die Daten enthalten. In seinem Test wurde so ein Teil seiner Doktorarbeit auf dem Medium gespeichert, das danach eine ungewöhnliche Testreihe durchlief.

De Vries legte die Scheibe auf einen eingeschalteten Gasherd und briet darauf ein Spiegelei. Danach wurde das Speichermedium abgewaschen und auf einen Holzkohlengrill gelegt. Mit Brandbeschleuniger wurde ein Feuer entfacht. Die Scheibe wurde danach wieder abgewaschen und gereinigt und schließlich auf den Grillrost zusammen mit ein paar Burgern gegrillt. Im Labor wurde der Datenspeicher dann fehlerfrei ausgelesen, indem er unter ein Mikroskop mit Bildschirmanschluss gelegt und der Bildschirm schließlich mit einem Smartphone abfotografiert wurde, das den QR-Code problemlos einlesen konnte.

Der Alterungstest wurde natürlich auch noch streng wissenschaftlich in einem Ofen wiederholt. Nach dem Arrhenius-Modell, das die Temperaturabhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit beschreibt, müsste das Medium eine Million Jahre lang haltbar sein, wenn es eine Stunde bei 200 Grad Celsius übersteht. Die Wolframscheibe hatte sich nach diesem Test überhaupt nicht verändert. Bei 440 Grad wurde es hingegen schon erheblich schwerer, den QR-Code auszulesen, auch wenn das Wolfram nicht beeinflusst würde. Die Lebensdauer würde wohl mehrere Millionen Jahre betragen.

In weiteren Tests müsse man nun prüfen, ob die Scheiben und die Daten darauf auch höhere Temperaturen beispielsweise bei einem Hausbrand überstehen würden. Wenn man sie jedoch in einem sehr stabilen Umfeld wie einer kerntechnischen Lagerstätte aufbewahren würde, würden die Daten und das Medium Millionen von Jahren überstehen, so de Vries.


eye home zur Startseite
Endwickler 21. Okt 2013

Und ohne Beweis, es sei denn, dass jemand schon den theoretischen Beweis der Haltbarkeit...

Endwickler 21. Okt 2013

Nun, wer das Modell für seine Berechnungen benutzt und dessen Berechnungen in einer...

ffrhh 19. Okt 2013

Nun ja, Voyager ist zwar schon seit 1977 unterwegs, die Scheiben (aus Kupfer und Gold...

GarretHohmann 18. Okt 2013

... Ironie :D

Endwickler 18. Okt 2013

Hier wurde nur auf die Haltbarkeit bei normaler Temperatur eingegangen. Alles andere ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH über PME Personal- und Managemententwicklung Horst Mangold, Offenbach am Main
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Wallau
  4. über Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG, Großraum Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1070 für 1.229 €)
  2. (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming)
  3. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben

  2. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  3. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  4. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  5. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  6. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  7. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  8. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie

  9. Cosmos Rings

    Rollenspiel für die Apple Watch

  10. STARTTLS

    Keine Verschlüsselung mit der SPD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Nintendo auf dem Smartphone: Pokémon Go Out!
Nintendo auf dem Smartphone
Pokémon Go Out!
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Wearable Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Re: Testversion

    Atzeonacid | 11:10

  2. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    nnx | 11:06

  3. Re: Fragwürdiges Funktionsprinzip

    ve2000 | 11:03

  4. Re: Kann mit das bitte mal jemand für Laien erklären?

    Graveangel | 11:01

  5. Re: Und schon ist alles weg...

    lolig | 10:53


  1. 09:01

  2. 18:26

  3. 18:00

  4. 17:00

  5. 16:29

  6. 16:02

  7. 15:43

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel