Abo
  • Services:
Anzeige
Das Pixel-Telefon wurde gehackt.
Das Pixel-Telefon wurde gehackt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

PwnFest: Hacker bekommen 120.000 US-Dollar für Pixel-Hack

Das Pixel-Telefon wurde gehackt.
Das Pixel-Telefon wurde gehackt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Googles Android-Flagschiff Pixel wurde auf dem PwnFest in Seoul geknackt. Google zahlte eine vergleichsweise hohe Prämie aus. Es ist der zweite erfolgreiche Angriff gegen das Gerät innerhalb weniger Wochen.

Das White-Hat Team des chinesischen IT-Unternehmens Qihoo360 hat auf dem PwnFest in Seoul am vergangenen Freitag einen Angriff auf Googles neues Pixel-Smartphone demonstriert, wie The Register berichtet. Der Exploit benötigte nach dem Start 60 Sekunden, um das Gerät zu kompromittieren, die Entwicklungszeit dafür war natürlich deutlich länger.

Anzeige

Mit dem Exploit öffneten die Hacker zunächst Googles Play Store und später den Chrome-Browser, der dann eine Webseite mit dem Text "Pwned by 360 Alpha Team" anzeigte. Details zu den verwendeten Sicherheitslücken wurden bislang nicht mitgeteilt. Google soll den ausgenutzten Bug aber bereits in Chrome gepatcht haben, also scheinen keine Kernkomponenten von Android betroffen zu sein.

Vor zwei Wochen bereits gehackt

Vor zwei Wochen wurde das Pixel-Gerät von einer anderen Gruppe, dem Keen-Team, ebenfalls erfolgreich gehackt. Die auf dem Pwn2Own-Event in Japan demonstrierte Sicherheitslücke wurde noch nicht geschlossen. Sie soll den Sicherheitsforschern eine komplette Übernahme wesentlicher Telefonfunktionen ermöglicht haben.

Google belohnte die Hacker von Qihoo360 mit einem Bug-Bounty von 120.000 US-Dollar. Zero-Day-Händler zahlen in der Regel deutlich niedrigere Summen für Android-Exploits, iPhone-Exploits hingegen können mit 500.000 bis 1.000.000 US-Dollar belohnt werden. Apples eigenes Bug Bounty Programm bietet bis zu 200.000 US-Dollar Belohnung - das gilt allerdings nur für eingeladene Hacker

Das Pixel ist Googles erstes selbst entwickeltes Smartphone, auch wenn mehr HTC darin steckt, als gedacht. Das Gerät nutzt einen recht alten Kernel und den Snapdragon 821, dessen Treiber nicht in dem Mainline-Kernel vorhanden sind. Fraglich ist daher, wie lange das Pixel von Google mit Updates versorgt werden kann.


eye home zur Startseite
RaZZE 14. Nov 2016

Was redest du da für einen Blech?

Themenstart

RaZZE 14. Nov 2016

Deswegen ist er ja auch Autor, und kein Kernel Entwickler ;)

Themenstart

RicoBrassers 14. Nov 2016

Ein Exploit, der den PlayStore öffnet und danach eine Website? Klingt für mich stark...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  3. Eurofins NSC Finance Germany GmbH, Wesseling, Köln
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. 122,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Während die Nachbarländer dann schon...

    Faksimile | 20:38

  2. Re: Externes Gerät? Token?

    eXeler0n | 20:36

  3. ISO 26262

    PiranhA | 20:32

  4. Re: Dem Inginöör ist nichts zu schwöör!

    George99 | 20:29

  5. Re: TÜV sollte erst mal üben

    nicoledos | 20:21


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel