Anzeige
Pulp und Wallet werden weiter angeboten.
Pulp und Wallet werden weiter angeboten. (Bild: Acrylic)

Pulp und Wallet Facebook kauft weiter Knowhow ein

Die Mac-Anwendungen Pulp und Wallet von Acrylic werden nicht mehr weiterentwickelt, da Facebook das kanadische Softwareunternehmen übernommen hat. Der RSS-Reader Pulp und der Passwortspeicher Wallet werden jedoch weiter verkauft.

Anzeige

Facebook hat das Softwareunternehmen Acrylic aus Vancouver übernommen. Dabei ging es nur um die Mitarbeiter des Unternehmens und deren Knowhow: Die beiden Produkte, der RSS-Reader Pulp und der Passwortspeicher Wallet, werden von Facebook nicht angeboten und verbleiben als iOS-App und als Anwendung für Mac OS X in den jeweiligen Appstores. Eine Weiterentwicklung wird es nach Angaben von Dustin MacDonald von Acrylic jedoch nicht mehr geben.

Gründer Dustin MacDonald und der Entwickler Mark Davis ziehen im Rahmen der Übernahme von Vancouver nach San Francisco um, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag mitteilte. Den Kaufpreis verrieten die Firmen nicht.

Facebook hatte im April 2012 die Fotosharing-App Instagram und den dazugehörigen Fotosharingdienst für eine Milliarde US-Dollar gekauft. Diese App wird jedoch im Gegensatz zu Pulp und Wallet von Facebook angeboten und auch weiterentwickelt.


eye home zur Startseite
Nigori 23. Jul 2012

Und 1k weniger interessante Artikel zu überfliegen ist in Pulp einfacher? Dazu nutze ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Test Engineer (m/w)
    OSRAM GmbH, Paderborn
  2. Softwaretester (m/w) für die Qualitätssicherung
    SCHEMA Consulting GmbH, Nürnberg
  3. Produktmanager (m/w) Software für Herstellungsprozesse in der Nahrungsmittelindustrie
    über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Süd-Niedersachsen
  4. Hardware-Verantwortlicher (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       

  1. Janus 360°

    Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras

  2. Uncharted Fortune Hunter

    Schatzsuche für den Multiplayermodus

  3. Schwere Verluste

    Gopro fällt hart

  4. 100 MBit/s

    EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen

  5. Star Trek Online

    Abenteuer mit der alten Enterprise

  6. Startups

    Siemens hat in 80er Jahren Idee für VoIP abgelehnt

  7. Microsoft

    Windows 10 läuft auf 300 Millionen Geräten

  8. Angry Birds Action im Test

    Wütende Vögel auf dem Flippertisch

  9. Ersatz für MSDN und Technet

    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

  10. Mitmachprojekt

    Unsere Leser messen bereits in über 100 Städten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Re: Hm, ja und?

    derKlaus | 22:31

  2. Re: tja so ist das...

    wHiTeCaP | 22:31

  3. Re: Ohne 60 Hz ist also alles Mist? (Sarkasmus)

    LeonRodriguez | 22:29

  4. Re: 300 Millionen, die..

    plutoniumsulfat | 22:27

  5. Re: Kein Wunder bei derart überteuerten Kameras...

    powa | 22:25


  1. 17:17

  2. 16:52

  3. 16:20

  4. 16:03

  5. 16:01

  6. 14:25

  7. 14:02

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel