Psygnosis: Sony schließt Wipeout-Entwickler
Logo Psygnosis (Bild: Psygnosis)

Psygnosis Sony schließt Wipeout-Entwickler

Angeblich hat Sony Liverpool zuletzt an zwei Spielen für die nächste Playstation gearbeitet, jetzt kam überraschend das Aus: Sony schließt das 1984 unter dem Namen Psygnosis gründete Studio, das zuletzt vor allem für Wipeout bekannt war.

Anzeige

Sony möchte "Investitionen auf andere Studios konzentrieren" und schließt deshalb sein Entwicklerteam in Liverpool, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Nach Angaben des Unternehmens sollen viele Mitarbeiter bei anderen Mitgliedern im Verbund der Sony Worldwide Studios unterkommen - an einigen Entlassungen führe aber kein Weg vorbei. Einige Büros, die für andere Abteilungen von Sony arbeiten, bleiben vor Ort.

Sony Liverpool war zuletzt eines der ältesten Studios des Verbunds. Es wurde 1984 unter dem Namen Psygnosis gegründet und 1993 von Sony übernommen und umbenannt. Der wohl größte Erfolg von Psygnosis war das Denk- und Geschicklichkeitsspiel Lemmings. In den vergangenen Jahren war das Team vor allem für die Hochgeschwindigkeitsrennserie Wipeout bekannt. Gerüchten zufolge haben die Entwickler in Liverpool zuletzt an zwei Titeln für den Nachfolger der Playstation 3 gearbeitet.


LH 25. Aug 2012

Am Ende kommt es auf die Wertung an. Die von dir genannten älteren Hersteller...

feierabend 23. Aug 2012

Man schau sich nur diese Cover an. Da kann man doch nicht wieder stehe :) Da geht beimir...

feierabend 23. Aug 2012

Ich hatte das Spiel als bsolutes Grafik-Highlight in Erinnerung. War das Parade-Spiel...

7hyrael 23. Aug 2012

Bestes Strategiespiel überhaupt... Wüsste neben dem kein anderes spiel für das ich den...

DER GORF 23. Aug 2012

:(

Kommentieren



Anzeige

  1. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  2. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  2. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  3. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  4. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen

  5. Kaveri ohne Grafikeinheit

    Neue Athlon-Prozessoren für den Sockel FM2+

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  7. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  8. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  9. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  10. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel