PS Vita: Neue Firmware und Hinweise auf Preissenkung
PS Vita (Bild: Sony)

PS Vita Neue Firmware und Hinweise auf Preissenkung

In Japan haben sich die Verkaufszahlen der PS Vita nach einer Preissenkung vervierfacht, nun folgt der Schritt möglicherweise in anderen Märkten. Es gibt auch Hinweise darauf, dass die 3G-Version eingestellt wird.

Anzeige

Rund 100 US-Dollar weniger als zuletzt kostet die PS Vita derzeit in Sony-eigenen Geschäften in den USA laut einem Bericht auf Joystiq. Statt rund 300 müssen Käufer derzeit nur rund 200 US-Dollar für das Handheld bezahlen, und bekommen zusätzlich eine 8 GByte große Speicherkarte und ein Download-Spiel. Damit deutet sich möglicherweise eine dauerhafte Preissenkung an. In Japan kosten die beiden Versionen der PS Vita bereits seit Ende Februar 2013 nur noch umgerechnet rund 160 Euro - was die Verkaufszahlen laut einem Manager von Sony vervierfacht hat. Auch in Deutschland bieten Händler die beiden Versionen derzeit bereits für rund 200 Euro an.

Laut Joystiq haben Verkäufer in einigen der Läden gesagt, dass die Produktion der 3G-Version des Handhelds eingestellt werden soll. Sony hat sich bislang nicht zu den Spekulationen geäußert.

Wer bereits eine PS Vita besitzt, dürfte sich über Firmware 2.06 freuen. Die neue Version bringt zwar keine neue Funktionen, erhöht aber die allgemeine Systemstabilität. Die meisten Spieler dürften das Update bereits per Playstation Network herunterladen können.


Planet 15. Mär 2013

Ich sagte quasi, weil ich mir Plus schon alleine für die PS3 zugelegt hatte, ohne...

fratze123 13. Mär 2013

Eigentlich läuft das Ding stabil. Ausnahme: Release von Mortal Kombat. Nach Einlegen des...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager (m/w) für "Analyzer System Manager (ASM)"
    Siemens AG, Karlsruhe
  2. Trainee zum IT-Experten (m/w)
    FirstAttribute AG, Frankfurt, München und Ulm
  3. Bereichsleiterin / Bereichsleiter Support
    RBB Rundfunk Berlin-Brandenburg, Berlin
  4. Mitarbeiter/in Hotline
    SOMACOS GmbH & Co. KG, Dresden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  2. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland

  3. Tracking.js

    Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser

  4. Landgericht Berlin

    Buchhändler blockieren Amazon-Rabatte für Schulbücher

  5. Apple Macbook Pro

    Neue Modelle mit mehr Leistung

  6. Nvidia

    H.265-Hardwarebeschleunigung für Linux-Treiber

  7. Sel4

    Fehlerloser Microkernel unter der GPL freigegeben

  8. Shamu

    Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich

  9. Kurznachrichten

    Facebook-Chat bald nur noch über die Messenger-App möglich

  10. Deltadrucker Magna

    Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel