PS Vita: Firmware 2.00 bringt Playstation Plus und mehr
PS Vita (Bild: Sony)

PS Vita Firmware 2.00 bringt Playstation Plus und mehr

Verbesserungen beim Browser, ein neues Symbol für E-Mails und weitere Verbesserungen bringt Firmware 2.00 auf die PS Vita. Vor allem aber unterstützt die neue Version den Abodienst Playstation Plus.

Anzeige

Sony hat Firmware 2.00 für die PS Vita veröffentlicht - inzwischen steht das Update auch deutschen Besitzern des Handhelds zur Verfügung. Unter anderem unterstützt es mit der neuen Firmware den kostenpflichtigen Abodienst Playstation Plus, der seinen Mitgliedern den Zugriff auf Spiele, die Teilnahme an Betatests und ähnliche Vorteile bringt.

Ebenfalls neu nach dem Aufspielen von 2.00 ist ein Symbol, das den Zugriff auf E-Mails vereinfacht. Voreinstellungen gibt es für Google Mail und Yahoo, aber auch die Konten anderer Anbieter lassen sich manuell einrichten. Sony hat auch den Browser der PS Vita überarbeitet. Der zeigt Webseiten jetzt schneller und aufgeräumter an, neigt aber nach wie vor zu Darstellungsfehlern - auf Golem.de etwa zeigt er normale Schrift grundsätzlich kursiv an.

Mit Firmware 2.00 gibt es außerdem die Möglichkeit, Bildschirmfotos oder andere Inhalte etwa zwischen einer PS Vita und einem PC per WLAN zu übertragen. Bislang ist dazu ein Kabel nötig. Dazu kommt eine Reihe kleinerer Verbesserungen, etwa die um Wetterinfos ergänzten Karten.


elitezocker 21. Nov 2012

Also mal ehrlich! Es mag ja ungenutztes Potential auf der PS-Vita geben, aber definitiv...

Pacifictrain 20. Nov 2012

Heute (20.11.12) gegen 16 Uhr war das Update draußen und alle läuft super . -Der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/-in für Software Qualitätssicherung
    Ford-Werke GmbH, Köln
  2. IT Supporter (m/w)
    H.C. Starck GmbH, München
  3. Senior Service Manager Outsourced Operations Management (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Systemintegrator (m/w) Softwareverteilung / -paketierung
    GPS Projekt- und Servicemanagement GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel