PS Vita Firmware 2.00 bringt Playstation Plus und mehr

Verbesserungen beim Browser, ein neues Symbol für E-Mails und weitere Verbesserungen bringt Firmware 2.00 auf die PS Vita. Vor allem aber unterstützt die neue Version den Abodienst Playstation Plus.

Anzeige

Sony hat Firmware 2.00 für die PS Vita veröffentlicht - inzwischen steht das Update auch deutschen Besitzern des Handhelds zur Verfügung. Unter anderem unterstützt es mit der neuen Firmware den kostenpflichtigen Abodienst Playstation Plus, der seinen Mitgliedern den Zugriff auf Spiele, die Teilnahme an Betatests und ähnliche Vorteile bringt.

Ebenfalls neu nach dem Aufspielen von 2.00 ist ein Symbol, das den Zugriff auf E-Mails vereinfacht. Voreinstellungen gibt es für Google Mail und Yahoo, aber auch die Konten anderer Anbieter lassen sich manuell einrichten. Sony hat auch den Browser der PS Vita überarbeitet. Der zeigt Webseiten jetzt schneller und aufgeräumter an, neigt aber nach wie vor zu Darstellungsfehlern - auf Golem.de etwa zeigt er normale Schrift grundsätzlich kursiv an.

Mit Firmware 2.00 gibt es außerdem die Möglichkeit, Bildschirmfotos oder andere Inhalte etwa zwischen einer PS Vita und einem PC per WLAN zu übertragen. Bislang ist dazu ein Kabel nötig. Dazu kommt eine Reihe kleinerer Verbesserungen, etwa die um Wetterinfos ergänzten Karten.


elitezocker 21. Nov 2012

Also mal ehrlich! Es mag ja ungenutztes Potential auf der PS-Vita geben, aber definitiv...

Pacifictrain 20. Nov 2012

Heute (20.11.12) gegen 16 Uhr war das Update draußen und alle läuft super . -Der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Materialflusssimulation / Intralogistiksysteme
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  3. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Statt Asus

    Google will Nexus 8 angeblich mit HTC produzieren

  2. 25 Jahre Gameboy

    Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

  3. Digitalkamera

    Panono macht Panoramen im Flug

  4. Nach EuGH-Urteil

    LKA-Experten wollen weiter Vorratsdatenspeicherung

  5. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  6. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  7. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  8. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  9. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  10. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel