Anzeige
Der drei Jahre alte Phenom II X4 965, hier die erste Version mit 140 Watt TDP
Der drei Jahre alte Phenom II X4 965, hier die erste Version mit 140 Watt TDP (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Prozessorpreise AMD macht Bulldozer-FX und Phenom II billiger

Mit Wirkung zum 27. August 2012 hat AMD Preise für seine Desktopprozessoren gesenkt. Abschläge von über 20 Prozent machen vor allem die älteren Phenom II attraktiv. Mit dem FX-4130 gibt es auch eine neue Bulldozer-CPU.

Anzeige

In AMDs neuer offizieller Preisliste gibt der Chiphersteller die neuen OEM-Preise für seine direkten Kunden bekannt. Anders als bei Intel sind darin nicht die vorher gültigen Preise und der prozentuale Abschlag aufgelistet, das hat jedoch CPU-World erledigt.

Demnach ist der Phenom II X4 955 (3,2 GHz) mit nun 81 US-Dollar um fast 23 Prozent billiger geworden und damit die am stärksten verbilligte AMD-CPU. Auch der Phenom II X4 965 (3,4 GHz) mit nun 91 US-Dollar ist über 20 Prozent günstiger geworden und so ein attraktives Angebot zum Aufrüsten älterer AMD-PCs mit den Sockeln AM2+ oder AM3, wenn ein entsprechendes Bios-Update zur Verfügung steht. Bei deutschen Hardwareversendern sind die Preissenkungen bereits angekommen, die beiden Prozessoren kosten dort derzeit um 80 beziehungsweise 90 Euro.

Auch die aktuelleren FX-CPUs mit Bulldozer-Architektur hat AMD verbilligt, dabei ist sogar das Spitzenmodell FX-8150 mit acht Integer-Einheiten von 205 auf 183 US-Dollar gerutscht. Am günstigsten wurde in dieser Serie der FX-6200, der nun nur noch 112 US-Dollar und damit knapp 15 Prozent weniger kostet.

Ohne weitere Ankündigung findet sich in der Preisliste nun auch der neue Prozessor FX-4130, der mit seinen vier Integer-Einheiten einen Takt von 3,8 bis 3,9 GHz erreicht und eine TDP von 125 Watt aufweist. Mit 112 US-Dollar kostet er genauso viel wie der FX-6100 (3,3 bis 3,9 GHz), der mit seinen sechs Integer-Kernen bei Multithreading-Anwendungen schneller ist.

Ebenso hat AMD die Preise für die A-Serie der Llano-APUs gesenkt, sie kosten nun nur noch zwischen 46 US-Dollar (A4-3300) und 101 US-Dollar für den A8-3870K.


eye home zur Startseite
Hamdor 29. Aug 2012

"AMD Black-Edition", das ist natürlich Aussagekräftig

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler Java / Webentwickler (m/w)
    syncpilot GmbH, Puchheim bei München
  2. IT-Application Manager (m/w)
    SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen
  4. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. The Revenant - Der Rückkehrer (+ 4K Ultra HD-Blu-ray)
    29,99€
  2. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  3. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    Moe479 | 03:51

  2. Auslastung TAT-14

    Xilence | 03:46

  3. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Neuro-Chef | 03:23

  4. Re: Schuld liegt nicht bei Facebook

    cpt.dirk | 03:11

  5. Re: "Mainstream"? "Modebegriff"? "Enfant...

    Neuro-Chef | 03:09


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel