Abo
  • Services:
Anzeige
Intels Ankündigung von Haswell auf dem IDF 2011
Intels Ankündigung von Haswell auf dem IDF 2011 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Prozessorgerüchte: Intels Haswell kommt wohl erst im Juni 2013

Für Intels nächste CPU-Architektur, Codename Haswell, gibt es nun aus anonymen Quellen einen ersten Termin: Ab dem 2. Juni 2013 dürfen PCs mit den Prozessoren beworben werden. Auch Modellnummern zu ersten Notebook-CPUs gibt es.

CES ade, Hallo Computex - so lassen sich neue, offenbar aus Intel-Dokumenten stammende Folien deuten, welche die chinesische Ausgabe von VR-Zone veröffentlicht hat. Daraus geht hervor, dass Produkte mit den Haswell-CPUs erst ab dem 2. Juni 2013 beworben werden dürfen. Der Termin für die offizielle Markteinführung liegt an einem Tag zwischen dem 27. Mai und dem 2. Juni 2013 und ist noch nicht genauer genannt.

Anzeige

Solche Sperrfristen, und insbesondere der 2. Juni 2013, sind typisch für neue Intel-Prozessoren. Das Datum fällt auf einen Sonntag. An diesem Wochentag - wo die US-Börsen geschlossen sind - führt der Chiphersteller stets neue Architekturen ein. Die großen Werbekampagnen der PC-Hersteller starten dann am darauf folgenden Montag. Am 4. Juni 2013 beginnt zudem die Computex in Taipei, wo Intels direkte Kunden dann zahlreiche neue Rechner vorstellen könnten. An den beiden Vortagen der Messe gibt es stets schon Presseveranstaltungen.

Desktop- und Notebook-CPUs kommen gleichzeitig

Bei den letzten beiden Architekturen Sandy Bridge und Ivy Bridge kündigte Intel die Chips bereits auf der CES in Las Vegas Anfang Januar an, die Prozessoren kamen dann schrittweise in den folgenden Monaten auf den Markt. Bei Ivy Bridge war vor allem bei vielen Notebook-CPUs Warten bis in den Mai 2012 hinein angesagt. Das soll diesmal wohl nicht passieren: Der 2. Juni gilt für Desktop- und Notebook-Prozessoren gleichermaßen.

Nach den bereits bekannten 14 Desktop-Haswells führen die Unterlagen auch die Modellnummern Core i7-4930MX, Core i7-4900MQ, Core i7-4800MQ, Core i7-4702HQ, Core i7-4700HQ, Core i7-4702MQ und Core i7-4700MQ auf. Das sind, erkennbar am M und Q in der Namenserweiterung, wohl die mobilen Quad-Cores mit Haswell-Technik. Das Kürzel MQ ist jedoch neu, bisher hießen die Standard-Ausgaben der Notebook-Vierkerner QM. Ebenso neu ist HQ. Was sich hinter den Namenserweiterungen verbirgt, ist ebenso unbekannt wie die weiteren technischen Daten der Notebook-Haswells.


eye home zur Startseite
Swoncen 23. Jan 2013

Das es keiner merkt weißt du, weil du von dir ausgehst? Was ist mit Signalverarbeitung...

fuzzy 27. Dez 2012

Haswell macht AVX "vollwertig" und bringt auch FMA mit. Ansonsten müsste, laut Plan, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. PHOENIX group IT GmbH, Mannheim, Fürth
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  4. ifb KG, Seehausen am Staffelsee


Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  2. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  3. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  4. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  5. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  6. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  7. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  8. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  9. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  10. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Re: Ob hier der Streisand-Effekt eintritt und...

    Rulf | 22:23

  2. Gibts da einen Link zur Veröffentlichung?

    Érdna Ldierk | 22:21

  3. Pornofilter? Wozu?

    User_x | 22:20

  4. Re: Der Witz ist doch, dass Bild selber...

    Rulf | 22:17

  5. welt und bild sind...

    Rulf | 22:12


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel