Abo
  • Services:
Anzeige
Playstation 4
Playstation 4 (Bild: Sony)

Quartalszahlen: Spielekonsolen kurbeln AMD-Umsatz an

Playstation 4
Playstation 4 (Bild: Sony)

Vor allem dank der Playstation 4 und der Xbox One ziehen die Geschäfte bei AMD wieder an. Es gibt Spekulationen, dass die Firma künftig mit Nintendo eine noch engere Partnerschaft eingeht als bisher.

Anzeige

Der Fokus auf Spielekonsolen zahlt sich für AMD aus. Der Umsatz stieg vor allem dank der für die Playstation 4 und die Xbox One zugelieferten SoCs im zweiten Quartal 2014 im Jahresvergleich um fast ein Viertel auf gut 1,4 Milliarden US-Dollar. Der Verlust halbierte sich auf 36 Millionen US-Dollar. Allerdings hatten Analysten damit gerechnet, dass AMD den Verlust noch weiter zurückfahren kann. Die Aktie verlor nach Bekanntgabe der Zahlen mehr als 18 Prozent.

AMD-Chef Rory Read zeigte sich mit den Ergebnissen dennoch zufrieden. Der Konzern erwarte für das dritte Quartal eine weitere Steigerung, "da Microsoft und Sony sich auf das Weihnachtsgeschäft vorbereiten". Read gab zudem bekannt, dass AMD weitere Deals in Aussicht habe. Als möglicher Kandidat gilt Spekulationen zufolge Nintendo: Derzeit liefert AMD nur den Radeon-basierten Grafikprozessor zu, die CPU stammt von IBM.

Den schon etwas älteren Gerüchten zufolge arbeiten Nintendo und AMD bereits gemeinsam an einer neuen Plattform, die dann ganz auf AMD-Technologie setzt. Besonders interessant ist, dass gleichzeitig auch ein neues Handheld entstehen soll, das eng mit der Heimkonsole verzahnt ist - und deshalb wohl auch AMD-Chips enthalten dürfte.

Im vergangenen Quartal hatte AMD seinen höchsten Umsatz in der Sparte "Graphics and Visual Solutions" erzielt, die neben Consumer- und Profi-Grafikkarten eben auch die Chips für die Playstation 4 sowie Xbox One von Sony und Microsoft umfasst. Der Bereich steigerte die Erlöse im zweiten Quartal im Jahresvergleich von 320 auf 772 Millionen US-Dollar. Vor Steuern gab es 82 Millionen US-Dollar Gewinn, wie der Konzern bereits am Donnerstag mitteilte.

AMDs Prozessorsparte, deren Chips in PCs und Server kommen, berappelt sich ebenfalls etwas und erwirtschaftete bei 669 Millionen US-Dollar Umsatz einen Vorsteuergewinn von 9 Millionen US-Dollar. Im zweiten Quartal 2013 hatten die "Computing Solutions" noch 841 Millionen US-Dollar umgesetzt. Im ersten Quartal 2014 machte die Sparte 3 Millionen US-Dollar Verlust bei 663 Millionen US-Dollar Umsatz.

Insgesamt erwartet der Konzern für das laufende dritte Quartal 2014 einen ähnlichen Umsatz wie im zweiten Quartal.


eye home zur Startseite
cicero 21. Jul 2014

Was Graphik angeht, kommt bei mir nur AMD zum Einsatz. Bei den CPUs bin ich nicht...

budwyzer 21. Jul 2014

@kockott Meine Erfahrung mit Nvidia bestätigt das ebenfalls. Meine erste selbstgekaufte...

Differenzdiskri... 21. Jul 2014

Das wäre zu hoffen. Nicht mehr diese peinlichen Konsolenportierungen nach 3 Jahren, weil...

Irrer Jihad... 20. Jul 2014

Wir drehen uns im Kreis. Welche "Einschränkungen" sollen denn Verhindern, daß die...

chriz.koch 20. Jul 2014

Ja stimmt, das hat schon lange angefangen, etwa seitdem die Athlons gegen Core2Duos...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. init AG, Karlsruhe
  2. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  3. GEUTEBRÜCK, Windhagen
  4. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 14,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Re: Der Bug betraf nicht Ubuntu sondern Windows.

    throgh | 03:02

  2. Re: Viel zu späte Einsicht und trotzdem keine Lösung

    Cok3.Zer0 | 02:55

  3. Re: Lösungsvorschlag

    Cok3.Zer0 | 02:44

  4. Re: Du stellst eher Dir ein Bein.

    Cok3.Zer0 | 02:36

  5. Re: Samsung noch mehr gestorben

    User_x | 02:30


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel