Prozessoren: AMD will Architektur "Jaguar" zur Hot Chips vorstellen
Die neue Notebook-Roadmap - 28nm sind verschoben (Bild: AMD)

Prozessoren AMD will Architektur "Jaguar" zur Hot Chips vorstellen

Für die diesjährige Ausgabe der Konferenz Hot Chips haben die Veranstalter ihr Vortragsprogramm veröffentlicht. Geplant ist unter anderem die erste Präsentation der Architektur Jaguar, auf deren Basis AMD 2013 Mobilprozessoren anbieten will.

Anzeige

Aus dem Programm zur Hot Chips 2012 geht hervor, dass AMD seine neue Mikroarchitektur mit dem Codenamen "Jaguar" auf der Fachkonferenz erstmals vorstellen will. Chipentwickler Jeff Rupley, der auch schon an der aktuellen Architektur Bobcat gearbeitet hatte, wird den Vortrag halten. Davon darf man sich einige Neuerungen erwarten, sonst hätten die Veranstalter Rupley kaum einen so prominenten Termin eingeräumt: Sein Vortrag steht als zweiter am ersten Haupttag der Hot Chips an, davor darf nur Intel seine Ivy-Bridge-Architektur erneut vorstellen.

Bisher ist aus AMDs offizieller Roadmap über Jaguar nur bekannt, dass es sich um eine neue Architektur handeln soll, die aus den bisherigen Bobcat-Kernen hervorgehen soll. Diese verkauft AMD seit 2011 mit den APUs der Serien C und E.

2013 soll Jaguar die Bobcats ablösen, in den neuen APUs werden dann Grafikeinheiten mit der GCN-Architektur zu finden sein, wie sie bisher nur in den diskreten GPUs der Serie Radeon HD 7000 und noch nicht in den Trinity-APUs zu finden sind. Zwei bis vier Jaguar-Kerne sind im kommenden Jahr für die Notebook-APU mit dem Codenamen "Kabini" vorgesehen, zwei sollen den Tablet-Chip "Temash" bilden. Alle Jaguar sollen in 28-Nanometer-Technik gefertigt werden.

Intel will Xeon Phi genauer beschreiben

Neben AMD mit seiner großen Neuvorstellung will auf der Hot Chips auch IBM Details zu seinem Serverprozessor Power 7+ verraten, und auch Intel will dort endlich mehr zur MIC-Architektur des Beschleunigers "Knights Corner" bekanntgeben. Die Architektur, die früher unter dem Namen Larrabee bekannt war, soll noch 2012 auf PCIe-Karten mit dem Markennamen Xeon Phi verkauft werden.


Mixermachine 17. Jul 2012

Es ist was neues, das ein Prozessor mehr wie 4GB Ram unterstütz :D ? Selbst mein altes...

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München
  2. (Junior) Softwareentwickler/-in .NET
    FORUM MEDIA GROUP GMBH, Merching
  3. Sachbearbeiter/-in - Kommunikation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
    IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Senior Service Manager Outsourced Operations Management (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. CoreOS Stable Channel

    Ein minimales Betriebssystem für Docker

  2. 100 KBit/s statt 100 MBit/s

    Kabel Deutschland wegen Filmsharing-Drosselung verurteilt

  3. LG Tapbook

    Das Android-Convertible mit Ultrabook-Hardware

  4. Webmail

    Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

  5. Akku

    US-Forscher entwickeln Akku mit Lithium-Anode

  6. Betriebssysteme

    Fehler im Linux-Kernel wegen GCC

  7. Microsoft

    Die Siedler von Catan als HTML5-Demo

  8. 25GE

    Ethernet mit 25 GBit/s pro Link wird zum Standard

  9. Swell

    Apple will Pandora-Konkurrenten kaufen und schließen

  10. Windows Phone 8.1

    Update soll Ordner und Case-Unterstützung bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel