Abo
  • Services:
Anzeige
Der HTTP-Server von Proxygen soll kein Ersatz für Apache oder Nginx sein.
Der HTTP-Server von Proxygen soll kein Ersatz für Apache oder Nginx sein. (Bild: Facebook)

Proxygen: Facebook veröffentlicht eigenes HTTP-Framework

Der HTTP-Server von Proxygen soll kein Ersatz für Apache oder Nginx sein.
Der HTTP-Server von Proxygen soll kein Ersatz für Apache oder Nginx sein. (Bild: Facebook)

Das in C++ geschriebene Framework Proxygen von Facebook unterstützt HTTP/1 und SPDY, HTTP/2 soll folgen. Einen Ersatz für Apache oder Nginx bietet der Open-Source-Code trotz Server aber nicht.

Anzeige

Proxygen ist eine "Sammlung von C++-HTTP-Bibliotheken, einschließlich eines einfach zu nutzenden HTTP-Servers", schreibt Facebook in der Ankündigung des nun frei verfügbaren Projekts. Neben dem Standard HTTP/1 wird auch das von Google initiierte Protokoll SPDY in den Versionen 3.0 und 3.1 unterstützt. An einer Implementierung von HTTP/2 werde zudem aktiv gearbeitet.

Das Projekt begann als Reverse-Proxy-Load-Balancer mit einer besonders hohen Leistung. Von der ursprünglichen Fokussierung auf Proxy-Server rührt auch der Name. Proxygen entwickelte sich aber schnell weiter und der Code ist sehr stark in die bestehende Infrastruktur von Facebook integriert worden wie eben die Load-Balancer oder auch die Werkzeuge zur Netzwerküberwachung.

Viele Bestandteile des Codes werden auch von Facebook intern weiterverwendet, etwa für die mobile Infrastruktur oder auch für HHVM und Haystack. Darüber hinaus skaliert der Code besonders gut und die Eigenentwicklung erlaubt die notwendige Flexibilität, um Funktionen wie SPDY, Websockets, HTTP-Keepalive oder eigene Algorithmen schnell umzusetzen.

Genau diese Möglichkeiten sorgen aber auch dafür, dass Proxygen bekannte HTTP-Server wie Apache oder Nginx wohl nicht ersetzen kann, was es laut Facebook auch gar nicht soll. Während die beiden großen Serverprojekte ein sehr hohes Maß an Konfigurierbarkeit aufweisen, bietet das Framework von Facebook "vernünftige Standardeinstellungen" und sei vergleichsweise einfach in bestehen Anwendungen einzupflegen oder eben als Basis für neue Projekte zu verwenden.

Proxygen baut auf den ebenfalls von Facebook erstellten C++-Bibliotheken Thrift und Folly auf und verwendet unter anderem den Linux-Systemaufruf Epoll, um eine größere Effizienz zu erreichen. Details zur Architektur und eine Einführung in die Benutzung bietet die Github-Seite des Projekts, auf der der Code unter einer BSD-Lizenz zum Download zur Verfügung steht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    timo.w.strauss | 06:17

  2. 2019 Ausgeliefert, bis dahin gibts 5 neue Versionen.

    Bizzi | 05:12

  3. Re: Der Herkunft aus den USA geschuldet...

    nexusbs | 04:05

  4. Re: 15 min? Dann aber mit 60 Bildern die Sekunde..

    ManMashine | 04:03

  5. Re: Gefährlich, wenn sich Dein Auto plötzlich...

    nexusbs | 03:45


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel