Prototyping am iPad: Layoutentwicklung mit Quark Designpad
Quark Designpad (Bild: Quark)

Prototyping am iPad Layoutentwicklung mit Quark Designpad

Mit der iPad-App Designpad von Quark können Anwender rasterbasierte Designs am Tablet erstellen. Angefangen von Visitenkarten über Poster, Broschüren bis hin zu Werbeanzeigen sind einige Vorlagen eingebaut, die mit Reglern variiert und mit Bildern und Texten verfeinert werden können.

Anzeige

Quark Designpad soll kein fertiges Layoutprogramm am PC oder Mac ersetzen, sondern dem Layouter beispielsweise in einer Besprechung ermöglichen, einen Prototyp mit dem Tablet zu erstellen. Die Entwürfe können später in QuarkXPress geöffnet und weiter verfeinert werden.

  • Quark Designpad  (Bild: Quark)
  • Quark Designpad  (Bild: Quark)
  • Quark Designpad  (Bild: Quark)
  • Quark Designpad  (Bild: Quark)
  • Quark Designpad  (Bild: Quark)
Quark Designpad (Bild: Quark)

Die App ist mit einigen rasterbasierten und vordefinierten Layoutarten bestückt. Aus den Reaktionen im App Store von Apple lässt sich jedoch ablesen, dass die Anwender über die Anzahl nicht begeistert sind und mehr Vorlagen fordern. Das Layoutraster wird mit Schiebereglern oder alternativ mit Zahlenangaben angepasst. Danach werden Spalten und Zeilen sowie Bildbereiche und Positionen anderer Elemente wie Bildunterschriften eingebaut. Auch Farben und die Durchsichtigkeit von Elementen lassen sich anpassen.

Aus der Fotodatenbank des iPads lassen sich Bilder zum Illustrieren einbinden und Texte integrieren. Wer will, kann die Layouts per E-Mail aus der Anwendung heraus verschicken. Sie lassen sich auch mit QuarkXPress öffnen und dort weiterverarbeiten. Von QuarkXPress gibt es eine kostenlose 30-tägige Testversion für Windows und Mac OS X.

Quark hat ein umfangreiches Benutzerhandbuch in englischer Sprache (PDF) veröffentlicht, mit dem die Arbeitsweise mit dem Programm erlernt werden kann. Die App Designpad von Quark ist kostenlos im iTunes App Store von Apple erhältlich und mit einer deutschsprachigen Benutzeroberfläche ausgestattet. Die App läuft ausschließlich auf dem iPad.


Anonymer Nutzer 23. Aug 2012

aber sie haben als erste "'n fuss in der tür" bzgl. mobile-apps im dtp-bereich ... im...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Application Engineer (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Referent (m/w) - Knowledge Management
    Siemens AG, München
  3. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  2. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  3. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  4. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  5. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  6. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  7. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  8. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung

  9. HTC One (M8)

    Update auf Android 4.4.3 kommt in Deutschland an

  10. CoreOS Stable Channel

    Ein minimales Betriebssystem für Docker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

    •  / 
    Zum Artikel