Prototype 2: Aus für Radical Entertainment
Prototype 2 (Bild: Activision)

Prototype 2 Aus für Radical Entertainment

Das Actionspiel Prototype 2 war nicht erfolgreich genug - jetzt hat Activision das Aus für das kanadische Entwicklerstudio beschlossen. In seiner langen Geschichte hat es auch einige skurrile Titel produziert.

Anzeige

In Deutschland hat sich das im April 2012 veröffentlichte Prototype 2 noch vergleichsweise gut geschlagen. Weltweit jedoch konnte das Actionspiel laut Activision "kein ausreichend großes Publikum" finden. Die Folge: Der Publisher entlässt so gut wie alle Mitarbeiter seines Entwicklerstudios Radical Entertainment - bis auf ein kleines Kernteam, das sich noch um den Kundendienst kümmern soll. Neue Spiele wird Radical Entertainment nach Auskunft von Activision nicht entwickeln.

Radical Entertainemnt wurde 1991 in Vancouver gegründet. In seiner Firmengeschichte hat das Studio so unterschiedliche Titel wie das Fußballspiel "Pelé II: World Tournament Soccer", eine Terminator-Filmumsetzung, mehrere Titel auf Basis der TV-Serie "Simpsons" und eines auf Basis von "Der Pate" programmiert. 2008 hatte Activision die laufenden Entwicklungsarbeiten an einem zweiten Pate-Spiel eingestellt und 2010 die Produktion eines Crash-Bandicoot-Titels gestoppt.


Vradash 02. Jul 2012

Ehrlich gesagt fand ich die Pate-Spiele auch nicht sooo gut. Mafia 1&2 mochte ich beide...

the-fred 30. Jun 2012

Also gehen die schon davon aus dass das Spiel auf dem PC floppen wird..

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  2. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  3. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. Senior SAP CRM ABAP Entwickler (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Ulm

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel