Abo
  • Services:
Anzeige
Prototyp-Notebook von Synaptics und Tobii
Prototyp-Notebook von Synaptics und Tobii (Bild: Tobii/CC BY 3.0)

Prototyp Notebook schaut dem Anwender in die Augen

Tobii und Synaptics haben ein Konzept für Notebooks entwickelt, das Eyetracking und ein besonderes Touchpad miteinander als Eingabeschnittstellen verbindet. Das Gerät erkennt, wohin der Anwender schaut und das Touchpad spürt die Druckintensität der Finger.

Anzeige

Von den Unternehmen Tobii und Synaptics stammt ein neuartiges Eingabekonzept für Notebooks. Dabei steuert Tobii die Blickrichtungserkennung Tobii Gaze mit, die eine Augensteuerung des Rechners ermöglicht.

  • Notebook-Prototyp von Tobii und Synaptics (Bild: Tobii/CC BY 3.0)
  • Notebook-Prototyp von Tobii und Synaptics (Bild: Tobii/CC BY 3.0)
  • Notebook-Prototyp von Tobii und Synaptics (Bild: Tobii/CC BY 3.0)
Notebook-Prototyp von Tobii und Synaptics (Bild: Tobii/CC BY 3.0)

Die Erkennung der Augen geschieht mit Leuchtdioden (LED) und Kameras. Die LEDs senden Infrarotlicht aus, das vom Augapfel des Nutzers reflektiert wird. Die Kameras erfassen diese Reflexionen. Eine Software berechnet dann aus den Kameradaten, wohin der Nutzer schaut und führt den Mauszeiger an die entsprechende Stelle. Die Erkennung ist laut Tobii bis auf etwa einen halben Zentimeter genau.

Genau wie ein Touchpad allein ist auch das Eye-Tracking-System Gaze nicht dazu gedacht, die Tastatur als Eingabegerät zu ersetzen, sondern zu ergänzen. Gaze kann genutzt werden, um beispielsweise automatisch durch einen Text zu scrollen.

Von Synaptics stammt das Forcepad Touchpad, das bis zu 64 Druckstufen und fünf Finger gleichzeitig erkennt. Dadurch sollen nicht nur neue Gesten zur Steuerung des Rechners ausgeführt, sondern auch Anwendungen zum Malen und Zeichnen naturgetreuer werden. Vor allem ist eine Gesteneingabe auch möglich, wenn der Finger nicht mehr über die Oberfläche gleitet, sondern nur noch fester aufgedrückt wird.

"Die Kombination von Blick- und Touchsteuerung definiert die Mensch-Computer-Interaktion für Notebook und Desktop-PC-Nutzer neu und schafft ein intuitives Benutzererlebnis", meint Stan Swearingen, Entwicklungschef bei Synaptics.

Der Prototyp ist ein Ultrabook, das noch im Sommer 2013 vorgeführt werden soll. Für Entwickler der Eyetracking-Funktion hatte Tobii auf der CES im Januar ein Entwicklerpaket bestehend aus Hard- und Software vorgestellt.

Intel hatte im ersten Quartal 2012 einen zehnprozentigen Anteil vom schwedischen Unternehmen Tobii gekauft, berichtete die schwedische Computerzeitschrift Computer Sweden.

Das Thema Gestensteuerung ist ein branchenweiter Trend - allerdings werden unterschiedlichste Sensoren eingesetzt. Bei der Kinect wird eine Kamera verwendet, um den Anwender zu erkennen. Der Leap Motion Controller zum Nachrüsten von PC und Mac stellt ebenfalls eine berührungslose Gestensteuerung dar.


eye home zur Startseite
Felix_Keyway 26. Jun 2013

Der Startbildschirm und die Storekachel lassen es so aussehen...

Lala Satalin... 26. Jun 2013

Was soll das? Wenn du dich überwacht fühlst, musst du das Ding nicht kaufen. Und bei...

Zitrone 26. Jun 2013

wenn einem da ständig infrarot in die augen geleuchtet wird?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  2. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  3. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  4. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

  5. Piranha Games

    Mechwarrior 5 als Einzelspielertitel angekündigt

  6. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  7. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  8. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  9. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  10. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

  1. Re: Auto Verriegelung - was uns morgen umbringt

    der_wahre_hannes | 15:31

  2. Unzureichende Sicherheit beim Anbieter

    Schnarchnase | 15:31

  3. Re: SMS unsicher?

    Vögelchen | 15:31

  4. Re: Henne-Ei-Problem?

    Nasreddin | 15:29

  5. Re: Angriff auf 2FA durch SE

    Truster | 15:28


  1. 15:00

  2. 14:14

  3. 13:52

  4. 12:01

  5. 11:41

  6. 10:49

  7. 10:33

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel