ProSiebenSat.1: "Google ist Meinungsmacht"
(Bild: Medientage München)

ProSiebenSat.1 "Google ist Meinungsmacht"

Die Angst der deutschen Medien- und Telekommunikationskonzerne vor Google wächst. Auf den Medientagen München war der Internetkonzern heute die Zielscheibe.

Anzeige

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 und die Deutsche Telekom haben auf den Medientagen München den Suchmaschinenbetreiber Google angegriffen. "Google ist Meinungsmacht", sagte Conrad Albert, Vorstand bei ProSiebenSat.1 Media, am 24. Oktober 2012. Google dringe in immer neue Geschäftsbereiche vor, präsentiere sich mit Youtube wie ein Fernsehkanal und ziele auf die Werbeetats der TV-Branche.

Stefan Tweraser, Google-Landeschef für Deutschland, Österreich und die Schweiz, sagte, der Suchmaschinenmarktführer müsse nicht reguliert werden, weil sich der Konzern konsequent nach den Wünschen der Nutzer richte und selbst keine Inhalte erstelle.

René Obermann, Chef der Deutschen Telekom, kritisierte, dass Google mit seinen Youtube-Kanälen stark vom Breitbandausbau der Telekommunikationsnetze profitiere, sich aber an den Kosten nicht entsprechend beteilige.

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), sagte, klassische Regulierungsansätze, die nach Mediengattungen differenzierten, entsprächen nicht mehr der Medienwirklichkeit, "weil das Internet die Grenzen verschwimmen lässt". Deshalb habe die Landesmedienanstalt einen "Medienvielfaltsmonitor" entwickelt. Dieser würde die Meinungsmacht einzelner Unternehmen durch eine Verknüpfung von Reichweitenanteilen mit einem spezifischen Meinungsbildungsgewicht berechnen. Damit lasse sich der Anteil von Unternehmen an der Meinungsbildung in Prozentzahlen ausdrücken. Auf die ARD entfalle demnach ein Anteil am Meinungsmarkt von 22,2 Prozent, für den Bertelsmann-Konzern ergäben sich 14,2 Prozent und für ProSiebenSat.1 8,9 Prozent. Schneider erklärte, die neue Systematik könne noch keine Onlinekonzerne wie Google oder Facebook erfassen, werde aber kontinuierlich aktualisiert.


Sirus1985 29. Jan 2013

habe jetzt gedacht ihr seit im thema drin...so lohnt das diskutieren nicht, informiert...

cyro 29. Okt 2012

Meine Aussage bezog sich ja auch darauf, dass es die Meisten nicht merken werden wenn den...

ichbert 26. Okt 2012

Du scheinst die Reaktion ja gewöhnt zu sein. Kann also nur an dir liegen.... falsch...

cyro 26. Okt 2012

Natürlich müssen dann die Anschlüße der Endkunden teurer werden. Was bringt es mir den...

LX 25. Okt 2012

Video killed the radio star! Radio killed the real life star! Neue Medien kommen und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) für Testsysteme im Bereich Mobilgeräte
    AMS Software & Elektronik GmbH, Flensburg
  2. Service Manager Windows Platform (m/w)
    Bayer Business Services GmbH, Leverkusen
  3. Field Support Engineer (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Neu-Isenburg/Frankfurt
  4. Projektleiter/in für Luftfahrfahrzeug TORNADO (Bundeswehrhintergrund)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  2. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  3. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  4. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  5. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  6. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  7. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  8. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  9. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  10. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  2. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  3. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent

    •  / 
    Zum Artikel