Abo
  • Services:
Anzeige
HPs SL4500 kann bis zu 60 Festplatten aufnehmen.
HPs SL4500 kann bis zu 60 Festplatten aufnehmen. (Bild: HP)

Proliant SL270s und SL4500: HP-Server mit 8 GPUs oder viel Speicher

Von HP gibt es zwei neue Rackserver, die sich für aufwendige Berechnungen oder Big-Data-Anwendungen eignen. Der Proliant SL270s G8 kann bis zu 8 GPU-Karten aufnehmen, der Proliant SL4500 G8 dafür bis zu 60 Festplatten. Beide Server liegen preislich im mittleren vierstelligen Bereich.

HP hat die Proliant-Server der Scalable Line (SL) SL270s G8 und SL4500 G8 vorgestellt, die entweder viele Grafikprozessoren oder viel Speicher bereitstellen können. Sie bedienen damit unterschiedliche Aufgaben im High-End-Bereich. In einen SL270s mit vier Höheneinheiten bei halber Breite passen bis zu 8 GPUs. Dabei hat der Nutzer die Wahl zwischen 8 Kepler-basierten Nvidia-Karten oder 8 Xeon-Phi-Karten von Intel. Die sonstige Rechenarbeit übernehmen zwei Xeons (E5-2600).

Anzeige

Zur weiteren Ausstattung gehört die Möglichkeit, bis zu 16 DIMMs aufzunehmen und so maximal 128 GByte zu verbauen. Wer Registered DIMMs benutzt, kann die Kapazität noch einmal verdoppeln. HP verbaut die Anschlüsse frontseitig, unter anderem für das Integrated-Lights-Out-System sowie zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Eine 10-GbE- oder Infiniband-Option gibt es auch. Die 8 SFF-Festplatten im 2,5-Zoll-Format sind ebenfalls von vorne zugänglich.

Das Modell mit Kepler-GPUs wird ab Dezember 2012 angeboten. Wer die Xeon-Phi-Beschleuniger haben möchte, muss bis Januar 2013 warten. Der Einstiegspreis beträgt rund 6.200 US-Dollar. Einen Euro-Preis gibt es noch nicht. Weitere Informationen gibt es im PDF-Datenblatt des SL270s.

  • HP Proliant SL4500 G8
  • HP Proliant SL270s G8
HP Proliant SL4500 G8

Die SL4500-Serie ist für Firmen gedacht, die viel Speicherplatz brauchen. Das Rackgehäuse benötigt 4,3 Höheneinheiten. Die krumme Zahl ergibt sich durch den Umstand, dass HP so ein ganzes Rack mit neun Servern füllen möchte. Die Serie wird es als 1-, 2-, und 3-Knotenvarianten geben. Im 1-Knoten-Modell können bis zu 60 3,5-Zoll-Festplatten untergebracht werden. Beim 2er-System sind es 25 Festplatten und das 3er-System kann 15 Festplatten aufnehmen. Der Raidcontroller der SL4500-Systeme kann Festplatten, die bald ausfallen, erkennen und baut selbstständig das Raid um, damit bei einem Festplattentausch nicht erst das Raid neu initialisiert werde muss. Das setzt aber voraus, dass eine Festplatte nur langsam Schaden nimmt.

Die 2- und 3-Knotensysteme sollen die Speicher/Leistungsbalance in Richtung Leistungsfähigkeit bewegen. Das 2-Knotensystem soll vor allem bei Big-Data-Analytics oder der Nutzung der MongoDB zum Einsatz kommen. Das 3-Knotensystem sieht HP vor allem für den Einsatz von Apache Hadoop. Allerdings wird dieses System erst Anfang 2013 verfügbar sein. Das 1-Knotensystem ist laut HP ab sofort verfügbar und kostet mindestens 5.925 Euro. Das 2-Knotensystem sollte im Laufe der nächsten Wochen folgen.

Die Systeme wird es mit Intels Xeon E5-2400 geben. Auch eine Variante mit AMDs Opteron 4200 gibt es, die dann allerdings auf die Hardwaregrundlagen der 7. Generation (G7) zurückgreift.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 16. Nov 2012

Na das ist ja zumindest schon mal ein guter Tipp und ne ungefähre Größenordnung. Danke...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  4. über Ratbacher GmbH, Münster


Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Leitfaden für den gezielten Einsatz von SAP HANA
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Unternehmensweites Dokumenten- und Wissensmanagement


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Re: So ... und Assange?

    tvtherapie | 02:28

  2. Re: Schutzmaßnahmen?

    Pixelz | 02:25

  3. Re: Was ist mit den Briten nur los?

    Moe479 | 02:24

  4. Re: Snowden-Begründung kompletter Mumpitz.

    Jogibaer | 02:19

  5. Re: Little Britain, war das nicht das Land ohne...

    Moe479 | 02:14


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel