Für Freelancer kostenlos
Für Freelancer kostenlos (Bild: Xing)

Projektbörse Xing startet Marktplatz für Freiberufler

Xing startet einen Marktplatz für Freiberufler aus unterschiedlichen Branchen: Auftraggeber und Dienstleister soll darüber vorab Informationen und Referenzen einholen können.

Anzeige

Unter dem Namen Xing Projekte steht die neue Freelancer-Börse von Xing ab sofort zur Verfügung. In der Betaphase haben zuvor schon mehr als 100.000 Freiberufler die neue Plattform ausprobiert, rund 600.000 Freiberufler sind ganz regulär auf Xing angemeldet.

Für Freelancer ist Xing Projekte kostenlos, Unternehmen sollen hingegen 195 Euro für 30 Tage zahlen. Allerdings können auch sie die neue Plattform zunächst bis Mitte 2013 kostenlos ausprobieren. Xing hofft, auf diesem Weg möglichst viele neue Ausschreibungen und dadurch auf Freiberufler auf die Plattform zu holen. Denn für Unternehmen ist die Plattform nur dann relevant, wenn die richtigen Freiberufler dort zu finden sind, und für Freiberufler steigt die Attraktivität mit den ausgeschriebenen Projekten.

Xing Projekte kann auch ohne Anmeldung bei Xing durchsucht werden.

Mit der neuen Projekbörse tritt Xing in Konkurrenz zu Anbietern wie Projektwerk, Guru, Freelance.de, Elance, Gulp, freelancermap.de, Twago oder oDesk


Gernot87 05. Dez 2013

Auch bei Origondo können sie Freelancer suchen und ihr Projekt kostenlos ausschreiben.

IT-projekte.de 22. Apr 2013

Jedes Portal hat seine Preismodelle - http://www.IT-Projekte.de - Für Freelancer ist das...

FreelanceDE 01. Feb 2013

Auch bei uns geht nichts ohne Anmeldung, aber ein Abo ist nicht erforderlich ... Bei...

h1j4ck3r 29. Jan 2013

Den Rest verpulvert man dann um die hardgecodete, statische, nichterweiterbare software...

MeinSenf 28. Jan 2013

Bei Xing tummeln sich doch nur noch Coaches für jeden Quatsch rum, seriöse Dienstleister...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java-Entwickler (m/w)
    Avision GmbH, Oberhaching bei München
  2. System Engineers (m/w) im Bereich Operational Services
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, verschiedene Standorte
  3. System Operatoren / Incident Manager (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Wiesbaden
  4. ABAP Software Ingenieur (m/w) für Entwicklung und Support
    REALTECH AG, Walldorf

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. GeForce GTX 960
    ab 199,90€ bei Alternate lieferbar
  2. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    ab 378,99€
  3. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer

  2. Massenüberwachung

    BND speichert 220 Millionen Telefondaten - jeden Tag

  3. Techland

    Dying Light in Deutschland

  4. Instant Messenger

    Der Whatsapp-Webclient ist noch nicht ganz ausgereift

  5. Autoeinbruch

    BMW Connecteddrive gehackt

  6. Satelliten

    Das Internet hebt ab

  7. Jugendschutz

    Jugendmedienschutz fordert Filter für Facebook und Youtube

  8. Solid Energy

    Neuer Akku schafft doppelte Energiedichte

  9. Lego

    Klötzchenspiele mit Jurassic Park und den Avengers

  10. Motorola

    Kitkat-Update fürs Razr i erreicht Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

    •  / 
    Zum Artikel