Beschleuniger wie diese Fire Pro W9000 sollen Java ausführen
Beschleuniger wie diese Fire Pro W9000 sollen Java ausführen (Bild: AMD)

Projekt Sumatra Nativer OpenCL-Code für GPUs aus Java-Engine

Mit dem Projekt Sumatra will Oracle die Beschleunigung von Java-Code durch GPUs stark vereinfachen. Ein erster Partner ist mit AMD bereits gefunden, das bereits früher einen ähnlichen, aber komplizierteren Ansatz verfolgte.

Anzeige

Wenn es nach Oracle und AMD geht, soll Java bald fast vollautomatisch auch Rechenfunktionen auf GPUs auslagern können. Oracle stellte dazu auf der am vergangenen Sonntag in San Francisco eröffneten Konferenz JavaOne das Projekt Sumatra vor. Voraus ging dem eine Abstimmung in der entsprechenden Mailingliste für Entwickler.

Sumatra wird zunächst auf die virtuelle Maschine Hotspot von Oracle aufsetzen. Der Just-in-Time-Compiler von Hotspot soll dabei durch den Programmierer gegebene Hinweise (Hints) verarbeiten und selbst OpenCL-Code erzeugen können. Dieser wird dann auf der GPU ausgeführt. Damit ist es nicht mehr nötig, dass sich ein Programmierer selbst direkt mit OpenCL beschäftigt.

Auch auf ein Plugin, das Java-Bytecode in OpenCL übersetzt, wie es beispielsweise bei AMDs Projekt Aparapi nötig war, soll bei Sumatra verzichtet werden. AMD hatte Aparapi vor einem Jahr in Open Source überführt und will nun an Sumatra mitarbeiten. Der zuständige Enwickler bei AMD, Gary Frost, sagte dem Register, Sumatra solle für Entwickler wie Anwender völlig transparent arbeiten: Wenn keine geeignete GPU verfügbar ist, soll der Compiler das erkennen und die Routinen auf der CPU ausführen.

Es ist jedoch nicht damit zu rechnen, dass in nächster Zukunft Java-Programme auf PCs automatisch durch eine GPU beschleunigt werden. Sumatra steht noch ganz am Anfang, Gary Frost rechnet nicht damit, dass es in der für Mitte 2013 erwarteten Version 8 von Java schon verwendet werden kann. Möglich ist jedoch ein Update mit Sumatra für Java 8, oder volle Unterstützung von Anfang an in Java 9, das 2014 geplant ist.


y.m.m.d. 01. Okt 2012

So schlecht fand' ich ihn garnicht :p

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) ControlDesk
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Anwendungsentwickler mit Schwerpunkt CAD (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  3. Spezialist für Call Center IT & Prozesse (m/w)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  4. (Senior) Java- / Web-Entwickler (m/w)
    OCLC GmbH, Oberhaching

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  2. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  3. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Samsung 850 Evo

    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

  2. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

  3. Assassin's Creed Chronicles angespielt

    Drei mörderische Zeitreisen

  4. Operation Volatile Cedar

    Spionagesoftware aus dem Libanon

  5. Studie

    Facebook trackt jeden

  6. Umfrage

    Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung

  7. Surface 3 im Hands on

    Das Surface ohne RT

  8. Fotodienst

    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder

  9. Musikstreaming

    Jay Z startet Spotify-Konkurrenten Tidal

  10. Zahlungsabwickler

    Paypal erstattet Rücksendekosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

  1. Re: Ghostery

    DerVorhangZuUnd... | 06:31

  2. Aufrüstung der Egoisten

    Yian | 06:27

  3. Re: Die Preise können einfach nicht richtig sein...

    HibikiTaisuna | 05:50

  4. Warten auf NVMe ?

    ustas04 | 05:36

  5. Re: ehm..

    maverick1977 | 05:36


  1. 23:51

  2. 18:29

  3. 18:00

  4. 17:59

  5. 17:22

  6. 16:32

  7. 15:00

  8. 13:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel