Abo
  • Services:
Anzeige
Phoenix ist eine freie Implementierung von Swift.
Phoenix ist eine freie Implementierung von Swift. (Bild: Indie, Phoenix)

Projekt Phoenix: Open-Source-Alternative zu Apples Swift

Phoenix ist eine freie Implementierung von Swift.
Phoenix ist eine freie Implementierung von Swift. (Bild: Indie, Phoenix)

Apple solle die Programmiersprache Swift und den Code dazu komplett freilegen, wird in der Ankündigung der freien Alternative Phoenix gefordert. Apple müsse sich auf seine Anfänge und Erfolge auf Open-Source-Basis zurückbesinnen.

Anzeige

"Genauso wenig wie Kunden euer Produkt sein sollten, sollten Entwickler eure Gefangenen sein", schreibt Aral Balkan, der Gründer des Start-ups Indie, in einem offenen Brief an Apple-Chef Tim Cook. Er fordert Apple dazu auf, die Programmiersprache Swift und den dazugehörigen Code unter eine freie Lizenz zu stellen. Die mit dem Brief verbundene Ankündigung von Phoenix, einer Open-Source-Alternative zu Swift, solle das Unternehmen als "freundlichen Schubs" in die richtige Richtung verstehen.

Ein solcher Hinweis gehöre sich einfach, wenn man feststelle, dass jemand, der einem wichtig sei, einen großen Fehler mache. Wenn Apple das Richtige tue, also Swift unter einer freien und offenen Lizenz veröffentliche, könne das Team dazu beitragen, anstatt unnötigerweise die Anstrengung zu übernehmen, eine eigene Version zu erstellen.

Apple müsse sich an seine Anfänge zurückerinnern, heißt es weiter. Ohne die freie Lizenzierung des GNU-C-Compilers von Richard Stallman hätten die Entwickler bei Next keinen darauf aufbauenden Objective-C-Compiler erstellen können. "Oder was wäre, wenn Chris Lattner LLVM nicht unter einer offenen Lizenz veröffentlicht hätte?".

Die Initiatoren sehen Swift als Erben von Objective-C. Doch es scheine so, als habe das Unternehmen schlicht sein Vermächtnis vergessen, schreibt Aral Balkan. Und "nur diejenigen, die sich nicht zutrauen, auf andere Art und Weise zu konkurrieren, suchen Zuflucht im Lock-In als Wettbewerbsvorteil".

Vorangetrieben wird Phoenix derzeit vor allem von Greg Casamento, der das GNUStep-Projekt leitet und dadurch jahrelange Erfahrung im Umgang mit Objective-C und Compilerentwicklung hat. Der noch sehr rudimentäre Code von Phoenix steht unter der GPLv3 zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 22. Okt 2014

Naja mehr ins Klo langen als Apple was den Namen angeht kann man wohl...

bstea 22. Okt 2014

Der Code von GNUstep ist so veraltet im Vergleich zu NetStep, da müsste man sich schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  3. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,00€
  2. 48,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Summit Ridge

    Das kann AMDs CPU-Architektur Zen

  2. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  3. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  4. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  5. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig

  6. Urheberrecht

    Der Abmahnerabmahner

  7. Raumfahrt

    Raketenstufen als Wohnung im Weltraum

  8. F1 2016 im Test

    Balsam für die Rennfahrer-Seele

  9. Anti-Tracking-Tool

    Mozilla beteiligt sich an Burdas Browser Cliqz

  10. Displays

    120 Hz für Notebooks, weniger Rand für Smartphones und TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

  1. Re: Ein Versuch, Abmahner abzuschrecken

    serra.avatar | 06:27

  2. Re: Warum überhaupt antworten?

    serra.avatar | 06:21

  3. Re: Find ich eine super Idee!

    serra.avatar | 06:18

  4. Re: wirkliche Innovationsideen ?

    HibikiTaisuna | 05:23

  5. Outlook ist eh ein Oldie ohnegleichen im Office...

    cicero | 03:53


  1. 02:45

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:04

  5. 16:55

  6. 14:52

  7. 14:26

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel