Abo
  • Services:
Anzeige
HTTP-Status 503, falls Github wegen Überlastung nicht bereitsteht
HTTP-Status 503, falls Github wegen Überlastung nicht bereitsteht (Bild: Github.com)

Projekt-Hosting: Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

HTTP-Status 503, falls Github wegen Überlastung nicht bereitsteht
HTTP-Status 503, falls Github wegen Überlastung nicht bereitsteht (Bild: Github.com)

Seit Donnerstag läuft die größte DDoS-Attacke auf Github seit dem Entstehen des Dienstes. Experten vermuten, der Angriff gehe von chinesischen Behörden aus, bestätigt wird das durch den Projekt-Hoster aber nicht.

Anzeige

Mit einer großen Kombination verschiedener Angriffsvektoren werde seit Donnerstag eine DDoS-Attacke gegen Github.com ausgeführt, wie der bei Open-Source-Projekten beliebte Software-Hoster in seinem Blog schreibt. Dabei handele es sich um den größten Angriff dieser Art seit der Gründung im Jahr 2008.

Aktuellen Statusmitteilungen von Github zufolge sei die Attacke auch noch am Montagmorgen durchgeführt worden. Durch eigene Abwehrmaßnahmen sei der Dienst aber auch über das zurückliegende Wochenende größtenteils weiter erreichbar gewesen. Noch arbeiten die Beteiligten aber weiterhin daran, die Probleme abzumildern.

Verursacher in China?

Einem Bericht des Wall Street Journals (WSJ) zufolge seien Anfragen der chinesischen Suchmaschine Baidu auf die Webseite von Github weitergeleitet worden, um den DDoS-Angriff zu verursachen. Baidu weist die Anschuldigungen gegenüber dem WSJ jedoch zurück. Der Suchmaschinenbetreiber sei nicht daran beteiligt und könne auch ausschließen, dass seine Systeme infiltriert worden seien.

Die Umleitung der Daten werde insbesondere auf die Repositories von Webseiten durchgeführt, welche in China verboten seien, heißt es beim WSJ weiter. Dazu gehört etwa eine Kopie der New York Times in Mandarin sowie Greatfire.org, das dabei hilft, die chinesische Zensur zu umgehen.

Github selbst äußert sich nicht direkt zu der Vermutung, dass der Angriff aus China stammt. In dem Blog des Dienstes heißt es aber: "Auf Grundlage der Berichte, die wir erhalten haben, glauben wir, dass uns die Attacke davon überzeugen soll, eine bestimmte Klasse von Inhalten zu entfernen".

Ausgefeilter Angriff

Die Einschätzungen des WSJ stützen sich auf Aussagen von Mikko Hypponen, dem Chefforscher des Sicherheitsunternehmens F-Secure. Demnach seien die Angreifer in der Lage, den Webtraffic auf einer sehr hohen Stufe der chinesischen Internet-Infrastruktur zu verändern. Das weise auf die Beteiligung chinesischer Behörden hin.

Unter Berufung auf Sicherheitsexperten schreibt das WSJ außerdem, dass nicht nur die Anfragen chinesischen Nutzern an Baidu auf Github weitergeleitet worden seien, sondern vor allem jene Anfragen aus anderen Teilen der Welt. Dies habe die Lokalisation des Angriffes sowie die damit verbundenen Gegenmaßnahmen erschwert.

Bereits im Jahr 2013 ist der Zugriff auf Github in China komplett blockiert worden. Nach Protesten durch viele Softwareentwickler ist diese Sperre aber wieder aufgehoben worden.


eye home zur Startseite
azeu 31. Mär 2015

Disturbing? :)

ManDal 31. Mär 2015

Hatte das selbe Problem und habe mir dafür ein Script geschrieben das mir die Arbeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wittur Holding GmbH, Wiedenzhausen
  2. UnitCon GmbH, Darmstadt
  3. Deichmann SE, Essen
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,90€
  2. (Core i7-6700HQ + Geforce GTX 1060)
  3. 525,01€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Wie kann man so etwas berechnen ?

    Analysator | 20:38

  2. Re: Hätte man das Geld doch bloß für was...

    thinksimple | 20:37

  3. Re: dauert noch

    thinksimple | 20:35

  4. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    tnn85 | 20:34

  5. Re: Statt Rueckrufaktion bei Autos mit defekten...

    Mithrandir | 20:25


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel