Anzeige
Unter anderem mit seiner smarten Kontaktlinse will Google die umfangreichste Datenbank zum menschlichen Körper erstellen.
Unter anderem mit seiner smarten Kontaktlinse will Google die umfangreichste Datenbank zum menschlichen Körper erstellen. (Bild: Google)

Projekt Baseline: Google misst den menschlichen Körper aus

Mit dem Projekt Baseline will Googles Forschungsabteilung Google X die bisher umfassendste Datenbank zum menschlichen Körper erstellen. Ziel ist, Krankheiten und Risiken anhand von Markern frühzeitig zu erkennen.

Anzeige

Google hat mit Baseline eines der anspruchsvollsten Projekte seiner Forschungsgeschichte gestartet: Die interne Forschungsabteilung Google X soll eine detaillierte Sammlung medizinischer Daten erstellen, mit deren Hilfe die Krankheitsprävention erleichtert werden soll, wie das Wall Street Journal(WSJ) berichtet.

Aktuelle Testgruppe mit 175 Teilnehmern

Unter der Leitung des Mediziners Dr. Andrew Conrad wird zunächst eine kleinere Gruppe von 175 Teilnehmern vermessen. Dazu werden unter anderem Körperflüssigkeiten wie Urin, Blut und Tränenflüssigkeit untersucht. Dabei werden auch aktuelle Entwicklungen des Google-X-Teams verwendet, wie beispielsweise die den Blutzucker messende Kontaktlinse.

Auch Werte zur Herzfrequenz sollen dauerhaft aufgezeichnet und ausgewertet werden. Die Daten werden nicht von Google direkt gesammelt, sondern von einer beauftragten Klinik. Bevor Google sie erhält, sollen sie komplett anonymisiert werden, wie Conrad betont.

Komplettes Genom soll analysiert werden

Die Datensätze enthalten Aufzeichnungen über das komplette Genom der Testperson, den genetischen Hintergrund der Eltern und Informationen zum Metabolismus - beispielsweise, wie schnell die Testperson Nahrung verdaut, oder wie chemische Reaktionen das genetische Material beeinflussen.

Die anfängliche Testgruppe von 175 Personen soll im Laufe der Zeit stark vergrößert werden. Google will die gewonnenen Daten mit Hilfe seiner Rechenleistung auswerten und Marker finden, die im Idealfall Medizinern helfen, bestimmte Krankheiten oder Risiken deutlich früher als bisher identifizieren zu können.

Als langfristiges Projekt angelegt

Dabei soll Baseline als langfristiges Projekt ohne eine konkrete finale Produktvorstellung angelegt sein. Conrad selbst rechnet damit, dass die Ergebnisse eher langsam erzielt werden. "Wir haben früher immer über Krebs gesprochen, und dass wir ihn in den nächsten paar Jahren heilen werden. Wir haben gelernt, so etwas nicht mehr zu sagen", erklärte ein Kollege Conrads, Dr. Sam Gambhir.

Laut dem WSJ betont Google, die Daten aus den Untersuchungen nicht mit Versicherungen zu teilen. Diese dürften an den Ergebnissen des Projektes starkes Interesse haben, da mit ihnen Risiken deutlich genauer errechnet und Versicherungsnehmer restriktiver beurteilt werden könnten.


eye home zur Startseite
furanku1 27. Jul 2014

So sind aber die Aussagen der forschenden Mediziner. Und leider auch, dass nach der...

Lasse Bierstrom 26. Jul 2014

Die SNES foundation <3 Hört sich toll an :-D

wlorenz65 26. Jul 2014

Wie soll denn das gehen? Mit dem kompletten Genom ist doch die Person eindeutig...

Sheep_Dirty 26. Jul 2014

Der Datenkrake geht es nur um noch mehr Daten, das ist alles.

Kommentieren



Anzeige

  1. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  2. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  3. Abteilungsleiter IT (m/w)
    GAG Immobilien AG, Köln
  4. Ingenieur Verfahrenstechnik / Wirtschaftsingenieur / Mathematiker (m/w)
    Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy J3 119,00€ u. UEFA Euro 2016 PS4 14,99€)
  2. NEU: Sennheiser PC 310 Gaming Headset (3,5mm Klinkenstecker, Mikrofone) schwarz
    22,99€
  3. NEU: Need for Speed: Shift [PC Origin Code]
    2,49€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Unsere Familie braucht 6MWh/Jahr und zahlt 0 EUR

    Sinnfrei | 11:50

  2. Re: Dvb-c

    johnripper | 11:48

  3. Re: Getrennte Datenströme

    lear | 11:45

  4. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    rabatz | 11:42

  5. Also - das ist doch mal eine Meldung ,-)

    jo-1 | 11:41


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel