Abo
  • Services:
Anzeige
Das Project Zero soll nach Sicherheitslücken in Code suchen.
Das Project Zero soll nach Sicherheitslücken in Code suchen. (Bild: Wikimedia/Coolcaesar - CC-BY-SA 3.0)

Project Zero: Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Mit Vollzeit-Entwicklern im Project Zero will Google, das Sicherheitsforschung bisher nur nebenbei betrieben hat, das Internet sicherer machen und politisch Verfolgten helfen.

Anzeige

Jeder "sollte dazu in der Lage sein, das Web benutzen zu können, ohne sich davor fürchten zu müssen, dass kriminelle oder staatliche Akteure Software-Fehler ausnutzen, um Computer zu infizieren, Geheimnisse zu stehlen oder die Kommunikation zu überwachen", schreibt Google in der Ankündigung zu Project Zero.

Das so benannte und mit ausreichend Personal versorgte Team solle nach Sicherheitslücken in Software suchen, erklärt Google. Denn Zero-Day-Attacken würden ausgenutzt, um Menschenrechtsaktivisten zu bespitzeln oder Industriespionage zu betreiben. Um das zu verhindern, könne mehr geschehen als bisher.

Mit dem Project Zero möchte Google einen Beitrag dazu leisten, "den Ball ins Rollen zu bringen". Die Zahl der Menschen, die über diese Fehler angegriffen werden, solle signifikant reduziert werden. Dazu sollen die besten der praktisch arbeitenden Sicherheitsforscher eingestellt werden.

Transparente Arbeitsweise

Die Vorgehensweise zum Auffinden der Fehler soll sich an den Techniken und Motivationen von Angreifern orientieren. Wie bisher sollen die Fehler den jeweiligen Entwicklerteams gemeldet werden. Darüber hinaus soll die Forschung zur Ausnutzung von Lücken, der Abschwächung von Anwendungen und der eigentlichen Programmanalyse intensiviert werden.

Die Arbeit von Project Zero soll völlig transparent ablaufen. Dazu werden gefundene Lücken in Bugtrackers des eigens eingerichteten Google-Code-Projekts aufgelistet. Sobald ein Patch für den Fehler verfügbar ist, sollen Informationen dazu veröffentlicht werden. Google möchte außerdem die betroffenen Entwickler direkt informieren und gemeinsam an Patches arbeiten.

Noch sucht Google Mitarbeiter für Project Zero. Künftig wird Google in einem eigenen Blog über die Fortschritte berichten.


eye home zur Startseite
p3x4722 16. Jul 2014

http://de.statista.com/infografik/1848/sicherheits-schwachstellen-bei-software/ Bei dem...

Sarkastius 16. Jul 2014

Ihr solltet nicht vergessen, das bei den Amis das Wort Staatssicherheit reicht, um gegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wandres GmbH micro-cleaning, Buchenbach-Wagensteig
  2. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 21:21

  2. Re: WPS?

    David64Bit | 20:47

  3. Re: Why not both?

    Siberian Husky | 20:39

  4. Re: 1. Juli 2017

    FZ00 | 20:38

  5. einfaches failsave mit dem Home-WLAN...

    jude | 20:37


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel