Project Titan: Blizzard überarbeitet sein unangekündigtes MMO
Blizzards Project Titan wird überarbeitet (Bild: Blizzard)

Project Titan Blizzard überarbeitet sein unangekündigtes MMO

Blizzards Project Titan wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Das Unternehmen hat sich dazu entschieden, große Veränderungen am Design und der Technik vorzunehmen.

Anzeige

Wie Venturebeat unter Berufung auf ungenannte Quellen berichtet, soll Blizzard bei seinem in Entwicklung befindlichen Massively Multiplayer Onlinegame (MMO) den Reset-Knopf gedrückt haben. Statt 100 Mitarbeitern sollen nun nur noch 30 an dem Spiel arbeiten und es neu designen. Der Rest würde wieder anderen Projekten zugeteilt, etwa World of Warcraft (WoW) und der Diablo-3-Erweiterung.

Offiziell angekündigt ist Blizzards Project Titan immer noch nicht. Und das wird sich wohl auch so schnell nicht ändern. Vor 2016 sei mit dem Spiel nicht zu rechnen, meldet Venturebeat. Aufgrund eines zuvor aufgetauchten internen Dokuments wurde bisher davon ausgegangen, dass Titan - basierend auf einer neu entworfenen, eigenständigen Spielwelt - ab 2014 starten könnte.

Ein Blizzard-Sprecher kommentierte laut Venturebeat, dass das Unternehmen schon immer einen hoch-iterativen Entwicklungsprozess gehabt habe und dass das unangekündigte MMO keine Ausnahme sei. "Wir sind an einen Punkt gekommen, an dem wir einige umfangreiche Design- und Technikveränderungen am Spiel vornehmen müssen."

Während sich das Kernteam nun darum kümmere, die Technik und Tools entsprechend anzupassen, würden die abgezogenen Mitarbeiter andere Projekte unterstützen, sagte der Blizzard-Sprecher.


TTX 31. Mai 2013

Ne das sagt mir gar nichts :o, danke für den Tipp das werde ich mir auf jeden Fall mal...

TTX 31. Mai 2013

Hehe na ich hab nur einen Key aus Ebay oder so gekauft, der war nicht ganz so teuer...

crmsnrzl 30. Mai 2013

Unfug ... PVE Raidcontent ist dabei, sie nennen ihn nur nicht so. Ob es "richtiger...

Anonymer Nutzer 29. Mai 2013

Nein, aber ich kenne eine Menge Leute die keinen *aktiven* Account haben (= Seit...

zampata 29. Mai 2013

Was ich nicht verstehe, was hast du gegen Endgame Content? Ja es richtig dass es heut...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Supporter (m/w)
    H.C. Starck GmbH, München
  2. (Junior) Softwareentwickler/-in .NET
    FORUM MEDIA GROUP GMBH, Merching
  3. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg
  4. Testingenieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  2. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  3. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  4. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  5. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  6. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  7. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  8. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  9. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  10. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel