Project Sputnik: Notebook von Dell speziell für Entwickler
Dell XPS 13 (Bild: Andreas Sebayang / Golem.de)

Project Sputnik Notebook von Dell speziell für Entwickler

Dell arbeitet im Rahmen seines "Project Sputnik" an einem Laptop speziell für Entwickler. Es soll im Herbst 2012 offiziell auf den Markt kommen.

Anzeige

War Dells "Project Sputnik" ein auf sechs Monate angelegter Pilotversuch, um ein auf Ubuntu Linux basierendes Notebook zu entwickeln, soll es nun zu einem echten Dell-Produkt werden, das ab Herbst 2012 bestellt werden kann. Das speziell für Entwickler entwickelte Notebook basiert auf Dells Ultrabook XPS 13 und soll in ausgewählten Ländern mit vorinstalliertem Ubuntu 12.04 LTS ausgeliefert werden.

Während die Hardware sich wohl nicht vom XPS 13, das im Golem.de-Test einen durchwachsenen Eindruck machte, unterscheiden wird, wurde die Softwareauswahl gezielt angepasst, damit Entwickler "Microclouds" auf ihren Notebooks einrichten und Software so für die Cloud anpassen können.

Das Dell XPS 13 mit Windows 7 kostet mindestens 1.150 Euro mit einem Core i5 und 128-GByte-SSD. Wie viel die Ubuntu-Variante kosten soll und wie die Hardwareausstattung des Entwicklernotebooks aussehen soll, hat Dell noch nicht verraten.


musarati 25. Jul 2012

Klar... Frag 1000 Entwickler nach ihrer idealen Config und du erhälst 1000 verschiedene...

rush23 20. Jul 2012

Wie wärs denn mit ner Art Transformer Notebook, das man eben in beiden Ausrichtungen...

KawaRacer 20. Jul 2012

Oder die Lenovo ThinkPads W520. Nutze ich auch für CUDA, OpenCL und DX-Entwicklung.

Raumzeitkrümmer 19. Jul 2012

Für mich bleibt noch die Frage, welche Komponenten denn speziell für Entwickler sind...

_4ubi_ 19. Jul 2012

Ja genau, weil die beiden Rechner die selben Anforderungen erfüllen können. Ich könnte ja...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Senior UX/UI Designer für Web & Mobile Apps (m/w)
    24-7 Entertainment GmbH, Berlin
  3. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München
  4. SAP SD / CRM Inhouse Berater (m/w)
    Thalia Holding GmbH, Hagen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Angelbird SSD2Go Pocket im Test: Quadratisch, praktisch, schnell
Angelbird SSD2Go Pocket im Test
Quadratisch, praktisch, schnell
  1. Radeon R7 SSD AMDs Radeon-SSDs kommen von OCZ
  2. Samsung SSDs mit NVM Express lesen mit 1,8 GByte/s
  3. Störgeräusche Samsung 850 Pro wird vor Marktstart entzirpt

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel