Project Sputnik: Notebook von Dell speziell für Entwickler
Dell XPS 13 (Bild: Andreas Sebayang / Golem.de)

Project Sputnik Notebook von Dell speziell für Entwickler

Dell arbeitet im Rahmen seines "Project Sputnik" an einem Laptop speziell für Entwickler. Es soll im Herbst 2012 offiziell auf den Markt kommen.

Anzeige

War Dells "Project Sputnik" ein auf sechs Monate angelegter Pilotversuch, um ein auf Ubuntu Linux basierendes Notebook zu entwickeln, soll es nun zu einem echten Dell-Produkt werden, das ab Herbst 2012 bestellt werden kann. Das speziell für Entwickler entwickelte Notebook basiert auf Dells Ultrabook XPS 13 und soll in ausgewählten Ländern mit vorinstalliertem Ubuntu 12.04 LTS ausgeliefert werden.

Während die Hardware sich wohl nicht vom XPS 13, das im Golem.de-Test einen durchwachsenen Eindruck machte, unterscheiden wird, wurde die Softwareauswahl gezielt angepasst, damit Entwickler "Microclouds" auf ihren Notebooks einrichten und Software so für die Cloud anpassen können.

Das Dell XPS 13 mit Windows 7 kostet mindestens 1.150 Euro mit einem Core i5 und 128-GByte-SSD. Wie viel die Ubuntu-Variante kosten soll und wie die Hardwareausstattung des Entwicklernotebooks aussehen soll, hat Dell noch nicht verraten.


musarati 25. Jul 2012

Klar... Frag 1000 Entwickler nach ihrer idealen Config und du erhälst 1000 verschiedene...

rush23 20. Jul 2012

Wie wärs denn mit ner Art Transformer Notebook, das man eben in beiden Ausrichtungen...

KawaRacer 20. Jul 2012

Oder die Lenovo ThinkPads W520. Nutze ich auch für CUDA, OpenCL und DX-Entwicklung.

Raumzeitkrümmer 19. Jul 2012

Für mich bleibt noch die Frage, welche Komponenten denn speziell für Entwickler sind...

_4ubi_ 19. Jul 2012

Ja genau, weil die beiden Rechner die selben Anforderungen erfüllen können. Ich könnte ja...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  2. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  3. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  2. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  3. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  4. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen

  5. iFixit

    iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht

  6. Nvidia-Treiber

    Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400

  7. Microsoft

    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar

  8. Mini-PC

    Alienware Alpha tritt mit Maxwell gegen PS4 und Xbox One an

  9. Android 5.0

    Lollipop in zwei Wochen für Nexus 4, 5, 7 und 10

  10. Getac S400-S3

    Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

    •  / 
    Zum Artikel