Anzeige
Project Novena
Project Novena (Bild: Andrew Huang)

Project Novena: Crowdfunding für den Open-Source-Laptop

Project Novena
Project Novena (Bild: Andrew Huang)

Andrew "Bunnie" Huang hat wie angekündigt die Crowdfunding-Kampagne für den Open-Source-Laptop Novena gestartet. Je nach Höhe der Unterstützung verschickt Huang ein Mainboard, einen All-in-One-Desktop ohne Akku oder einen Laptop.

Anzeige

Project Novena hat seine eigene Crowdfunding-Kampagne: Der Open-Source-Laptop von Andrew "Bunnie" Huang und Sean "xobs" Cross benötigt 250.000 US-Dollar für eine erfolgreiche Schwarmfinanzierung.

Der Novena-Laptop ist ein Open-Source-Hardware-Projekt von zwei Ingenieuren aus Singapur, der speziell an die Bedürfnisse als Hardwarehacker und Sicherheitsforscher angepasst ist. Der ehemalige Chumby-Mitbegründer Andrew Huang betont, er habe "jede Leitung auf den Platinen mit eigenen Händen verlegt".

Die Basis des Gerätes bildet ein Board mit einem Freescale-iMX6-Prozessor mit 1,2 GHz (Cortex-A9-Quadcore) und einer Vivante GC2000, der Arbeitsspeicher und die Micro-SD-Karte fassen je 4 GByte. Ein WLAN-Modul ist verbaut, Debian-Linux vorinstalliert. Als Anschlüsse stehen HDMI, zweimal USB und Gigabit-Ethernet bereit. Diese Kombination kostet 500 US-Dollar und ist ein halbes Jahr nach Kampagnenende verfügbar.

Für knapp 1.195 US-Dollar verschickt Huang die Platine in einem Aluminiumrahmen verbaut als All-in-One-Desktop. Dieser ist mit einem IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln ausgestattet, eine gewöhnliche Tastatur dient als Schreibinstrument. Sieben Monate nach der Schwarmfinanzierung soll es bei den Unterstützern ankommen. Knapp 2.000 US-Dollar kostet die Laptop-Version mit Akku und einer 240-GByte-SSD, Huang veranschlagt acht Monate Wartezeit.

  • Project Novena (Bild: Andrew Huang)
  • Project Novena (Bild: Andrew Huang)
  • Project Novena (Bild: Andrew Huang)
  • Project Novena (Bild: Andrew Huang)
  • Project Novena (Bild: Andrew Huang)
  • Project Novena (Bild: Andrew Huang)
  • Project Novena (Bild: Andrew Huang)
Project Novena (Bild: Andrew Huang)

Wer sich vier Wochen länger geduldet, der darf für 5.000 US-Dollar auch die Edelvariante mit einem Gehäuse aus Weißeiche bestellen. Da jedoch auch 500 US-Dollar für viele ein hoher Betrag sind, gibt es eine weitere Möglichkeit, Project Novena zu unterstützen: Für 5 US-Dollar gibt es ein Bier für die beiden Ingenieure.


eye home zur Startseite
M. 04. Apr 2014

Das ist auch hier nicht der Fall, auch für dieses Gerät werden, wie man in den Videos...

tibrob 04. Apr 2014

Würde ich so nicht unterschreiben ... aber eine Desktop-CPU im Notebook ist nicht gerade...

heulendoch 04. Apr 2014

Danke für den Link! Habe zwar nicht alles verstanden aber war definitiv interesssant!

Kasabian 04. Apr 2014

CE kann man sich erkaufen. So schon nachweislich mehrfach und im großen Stile geschehen...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Software-Entwickler (m/w)
    Aufzugswerke Schmitt+Sohn GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Spezialist / Spezialistin für IT-Infrastruktur
    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Asus-Mainboard oder Monitor kaufen und DOOM gratis erhalten
  2. TIPP: PCGH i5-6600K Overclocking Aufrüst Kit @ 4.5 GHz
    nur 649,90€
  3. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Weltraumteleskop

    Nasa verlängert Hubble-Mission

  2. Freedom 251

    3,30-Euro-Smartphone soll am 30. Juni kommen

  3. Mobiles Internet

    Telefónica schaltet LTE-Netz im Untergrund zusammen

  4. Videostreaming

    Fire TV spielt Amazons Videos wieder mit Mehrkanalklang

  5. Markenrechte

    Comodo will keine Rechte an Let's Encrypt

  6. Machine Games

    Kostenlose neue Episode für Quake

  7. Pixel-Smartphone

    Google soll an komplett eigenem Smartphone arbeiten

  8. Prozessor

    Den einen Core M gibt es nicht

  9. Intel Security

    Intel will McAfee verkaufen

  10. Le Eco

    Faraday Future plant autonomes Elektroauto



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  2. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders
  3. Zwangsbeglückung Vernetzte Stromzähler könnten Verbraucher noch mehr kosten

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Ich versteh immer nicht

    Ovaron | 11:22

  2. Re: Und was wollen die jetzt genau damit??

    Peter Brülls | 11:22

  3. Re: Dann kauft halt kein iPhone!

    Phreeze | 11:21

  4. Hatte mich schon gewundert..

    FreakAzoid | 11:21

  5. Re: Medium "Luft"

    M.P. | 11:21


  1. 11:27

  2. 11:21

  3. 10:56

  4. 10:37

  5. 10:31

  6. 10:16

  7. 09:10

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel