Abo
  • Services:
Anzeige
Minecraft ist schon lang nicht mehr nur was für Kinder.
Minecraft ist schon lang nicht mehr nur was für Kinder. (Bild: Kevin Jarrett / Flickr.com/CC-BY 2.0)

Project Malmo: Microsofts Open-Source-KI lernt in Minecraft-Welt

Minecraft soll sich besonders gut eignen zum Testen künstlicher Intelligenz, die komplexe Aufgaben löst. Denn es sei sehr nah an der Realität, glaubt Microsoft. Der Code des Project Malmo zum KI-Testen steht nun als Open Source bereit.

Die Forschungsabteilung von Microsoft hat zunächst in einer geschlossenen Phase in Zusammenarbeit mit ausgesuchten Wissenschaftlern das Project Malmo erstellt. Damit lassen sich Modelle künstlicher Intelligenz (KI) leicht in der Welt des Spiels Minecraft testen. Der Code von Project Malmo steht nun als Open Source bereit und kann damit von allen Interessierten Forschern genutzt werden.

Anzeige

Ziel des Project Malmo ist es, eine für mehrere Bereiche einsetzbare KI zu erhalten, die selbstständig lernt, eigenständig Entscheidungen trifft, Konversationen führt oder andere komplexe Aufgaben löst. Diese Herangehensweise sei besonders wichtig, um Systeme zu erstellen, die an menschliche Intelligenz heranreichen können, erklärt das Unternehmen.

Der Vorteil der Minecraft-Welt als Testumgebung für KI bestehe darin, dass die Systeme sehr viele Möglichkeiten hätten, um Aufgaben per Trial-and-Error zu lösen und das notwendige Vorgehen zu erlernen. Dank der Spielwelt könnten die Systeme dabei auch etwa das Erbauen eines Tischs oder das Erstellen eines Schwerts lernen. Ebenso könnten Bots lernen, sich mit Menschen zu unterhalten.

Dank der Verwendung von Minecraft werde der Forschungsbereich vielleicht auch für einige Studenten interessanter, da diese das Spiel vielleicht schon in ihrer Freizeit spielten, sagt José Hernández-Orallo, Professor an der Technischen Universität Valencia.

Project Malmo ist als Mod für Minecraft umgesetzt. Der Code dazu findet sich auf Github. Genutzt werden kann das Testsystem für KI unter Windows, Mac OS X und Linux.


eye home zur Startseite
twothe 12. Jul 2016

Es gibt noch Leute die Vanilla Minecraft spielen? Ich mein allein schon für die Mods die...

Menplant 12. Jul 2016

Ich dachte erst das sei Google Deep Mind (die hatten ja schon angekündigt als nächstes...

The_Soap92 11. Jul 2016

Würde sogar passen, so wie die Leute da fahren (vor allem ich und die Bullen), könnte...

Keto 11. Jul 2016

Die haben 2 Milliarden Dollar für die Marke bezahlt. Das muss jetzt bei jeder Möglichkeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  2. Deichmann SE, Essen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 19,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    deadeye | 04:42

  2. Re: Snowden-Begründung kompletter Mumpitz.

    deadeye | 04:36

  3. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    bombinho | 04:31

  4. Re: Ist dies die Situation in der gesamtem EX...

    Golressy | 04:26

  5. Re: Dann baut man halt Schalter in die Laternen ein

    Golressy | 04:21


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel