Project Daisy: Apple und Beats Electronics reden über Partnerschaft
Beats-Vorstandschef Jimmy Iovine (Bild: Gus Ruelas/Reuters)

Project Daisy Apple und Beats Electronics reden über Partnerschaft

Tim Cook und der Chef von Dr. Dres Kopfhörerfirma Beats Electronics haben sich getroffen, um über eine Zusammenarbeit mit Apple bei Streaming-Musik zu reden.

Anzeige

Apple-Chef Tim Cook hat sich mit Vertretern von Dr. Dres Kopfhörerfirma Beats Electronics getroffen, um über eine Zusammenarbeit zu verhandeln. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf drei Quellen aus dem Umfeld der Unternehmen. Demnach wurde über eine Partnerschaft zu Beats' geplantem Streaming-Service "Project Daisy" geredet.

Cook traf sich Ende Februar 2013 mit Beats-Vorstandschef Jimmy Iovine. Auch Apple Senior Vice President Eddy Cue nahm an dem Gespräch teil, bei dem Cook das Interesse Apples an dem Geschäftsmodell von "Project Daisy" bekundet haben soll. Details über eine konkrete Zusammenarbeit wurden jedoch nicht besprochen, sondern verschiedene Aspekte des Geschäfts mit digitaler Musik. Apple hat den Bericht nicht kommentiert.

Beats hat eine Partnerschaft mit dem Apple-Konkurrenten HTC. Statt der ursprünglich geplanten Mehrheit von Beats für 309 Millionen US-Dollar konnte HTC jedoch nur 25 Prozent der Anteile erwerben. HTC machte dabei einen Verlust von 4,88 Millionen US-Dollar.

Am 5. März 2013 gab Beats bekannt, dass es eine Finanzierung für "Project Daisy" in Höhe von 60 Millionen US-Dollar erhalten habe. Zu den Investoren für den Streaming-Dienst, der Ende 2013 starten soll, gehören Warner-Music-Eigner Len Blavatnik, der Milliardär Lee M. Bass und der australische Geldgeber James Packer.

Iovine war einer der ersten Partner von Apples Musik-Downloadshop iTunes, der 2001 angekündigt wurde. Im Januar 2013 sagte Iovine dem Blog des Wall Street Journals, All Things D, dass er sich im Jahr 2003 mit Steve Jobs über einen Streaming-Service unterhalten habe. Doch Jobs habe ihn wegen zu hoher Preisvorstellungen für die Verhandlungen mit der Musikindustrie zurückgewiesen.


megaseppl 07. Mär 2013

Ich habe eigentlich einen längeren Text hierzu geschrieben, habe mich aber entschlossen...

Felix_Keyway 06. Mär 2013

(Kwt)

Gl3b 06. Mär 2013

Habe ich mir auch beim lesen gedacht

Phreeze 06. Mär 2013

lleicht sollte Apple auch mit Hollister und Adidas zusammenarbeiten, arbeiten doch schon...

petergriffin 06. Mär 2013

kt

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  2. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  3. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  4. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  5. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  6. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  7. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  8. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  9. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  10. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel