Anzeige
Das modulare Smartphone Project Ara
Das modulare Smartphone Project Ara (Bild: Google)

Project Ara: Erster Hersteller hat rund 100 Smartphone-Module fertig

Das modulare Smartphone Project Ara
Das modulare Smartphone Project Ara (Bild: Google)

Googles Project Ara geht einen Schritt weiter - es steht ein erster Hersteller für Smartphone-Module fest. Etwa 100 Project-Ara-Module sollen bereits fertig sein.

Anzeige

Für Googles Project Ara hat ein erster Hersteller bereits rund 100 Smartphone-Module entwickelt, berichtet Cnet. DDM Brands will unter der Marke Yezz Module für Project Ara vermarkten und verkaufen. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona will der Hersteller seine Smartphone-Module zeigen, erklärte der DDM-Brands-Chef Luis Sosa. Passend dazu gibt es bereits eine Countdown-Seite von Yezz, auf der bislang aber keine weiteren Details zu finden sind.

"Wir sprechen hier von einer echten Transformation", sagte Sosa und ergänzt: "Ich glaube, modulare Smartphones werden den Smartphone-Markt in der gleichen Art verändern, wie Apps zuvor die Welt der Smartphones verändert haben." Er sieht eine große Zukunft für modulare Smartphones.

  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
  • Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)
Project Ara - Spiral-2-Prototyp (Bild: Google)

DDM Brands ist mit den Marken Yezz, Niu und Parla auf dem Weltmarkt aktiv und verkauft vor allem preisgünstige Smartphones mit Dual-SIM-Technik. Neben Geräten mit Android werden auch welche mit Windows Phone und Firefox OS angeboten. Auf dem deutschen Markt ist der Hersteller bislang nicht vertreten, er konzentriert sich vornehmlich auf aufstrebende Märkte.

Smartphone mit Modulen verändern

Als Basis von Project Ara dient ein sogenanntes Endoskelett. Dort hinein werden Module gesteckt, die den Leistungsumfang des Smartphones bestimmen. Sie können während des Betriebs gewechselt werden, um den Leistungsumfang zu verändern. Das wird über die App Ara-Manager verwaltet. Anfang des Jahres hat Google mit Spiral 2 die zweite Generation des Projekt-Ara-Smartphones vorgestellt. Im Laufe des Jahres soll mit Spiral 3 ein dritter Prototyp folgen.

Google startet mit Project Ara in Puerto Rico 

eye home zur Startseite
JumpLink 15. Feb 2015

Wäre es nicht schöner, wenn eine Außenhülle nur optional wäre?

JumpLink 15. Feb 2015

Ich freue mich auf sehr über diese Entwicklung und hoffe da passiert noch viel. ABer CPU...

parkway 12. Feb 2015

.... wenn es von seinem besitzer verkauft wird. es gibt ja leute, die ihre alten geräte...

Kacktus 11. Feb 2015

Ein Nokia e7 in neu mit wp10 wäre ein Traum.

plutoniumsulfat 11. Feb 2015

falscher Artikel?

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  3. Software-Entwickler (m/w) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Der Fahrer ist eindeutig schuld.

    Poison Nuke | 19:50

  2. Re: Telekom Propaganda Kampagne

    Nogul | 19:42

  3. Re: Google hat die GPL getötet

    Lapje | 19:38

  4. Re: Wie dumm kann man eigentlich sein?

    Poison Nuke | 19:35

  5. Re: Wen interessiert die GPL?

    stiGGG | 19:33


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel